By

MountainbikerViele Erholungssuchende entscheiden sich für einen Aktivurlaub, um sich im Urlaub körperlich ein wenig zu betätigen. Optimal für einen Aktivurlaub sind Radreisen, denn so lassen sich Bewegung und die Entdeckung neuer Regionen oder auch Länder gut miteinander verbinden. Das Angebot an Radreisen ist äußerst vielseitig. Radtouren werden sowohl in Gruppen als auch als Individualreisen in verschiedenen Regionen der Erde angeboten. Bevor gebucht wird, sollten man sich die Beschreibungen gut ansehen, so dass man die richtige Route entsprechend der eigenen Interessen und Fitness findet.

Gute Vorbereitung für eine tolle Reise

Der Vorteil einer organisierten Reise besteht darin, dass alles geplant ist und sich die Reisenden nicht selbst um die Tagesrouten und die Unterkunft kümmern müssen. Bei individuell organisierten Reisen sollte aktuelles Kartenmaterial besorgt werden, in dem die neuesten Radwege und Straßen verzeichnet sind. In den Radreiseführern sind in der Regel auch ausreichend Unterkünfte mit Adresse und Telefonnummer ausgewiesen, so dass man nicht zu viel Zeit mit der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit verbringen muss.

Auch auf Kleinigkeiten achten!

Mountainbiken Alpen Wenn die passende Reise gefunden ist, dann wird es Zeit mit der Vorbereitung. Zum einen muss das Fahrrad und das Zubehör geprüft werden. Wenn Sie eine Radtour in Deutschland machen, sollten Sie Ihr eigenes Fahrrad verwenden. Geeignet ist zum Beispiel ein All Mountain Bike. Bei Touren im Ausland, ist es oft günstiger ein Rad zu leihen, als das eigene mitzunehmen. Es sollte darauf geachtet werden, dass ausreichend Flickzeug und auch ein Erste-Hilfe-Set mitgenommen werden, so dass kleine Pannen schnell behoben werden können. Auf einen Helm und Warnweste sollte man ebenfalls auf keinen Fall verzichten.

Zudem sollte auf atmungsaktive Kleidung und Ausrüstung geachtet werden. Auf einem Fahrrad kann man nur eine begrenzte Menge Gepäck transportiert werden, so dass man sich genau überlegen sollte, was mitgenommen wird. Einige Veranstalter bieten die Möglichkeit, dass das Gepäck gesondert zur jeweiligen Unterkunft gebracht wird. In diesem Fall kann etwas mehr mitgenommen werden. Auch Kleinigkeiten wie eine Sonnenbrille, Sonnenschutzcreme und Insektenschutzmittel sollten unbedingt eingepackt werden. Eine Checkliste für den Fahrradurlaub finden Sie beim adfc.

Gute Planung garantiert einen tollen Urlaub

Mit ein wenig Überlegung und einer guten Vorbereitung wird die Radtour ein echtes Vergnügen. Viele Veranstalter bieten Reisen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen an. Gerade bei der ersten Reise empfiehlt es sich, eine nicht zu anspruchsvolle Stufe zu wählen, so dass die Reise auch ein wirklicher Genuss und keine Qual wird.



Quelle des Bildmaterials: Andreas Haertle – Fotolia; Stefan Schurr – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.