By

Der Urlaub mit Kind und Kegel gehört zu den schönsten Erlebnissen für die ganze Familie. Damit der Urlaub für Kinder und Eltern wirklich erholsam ist, sollte die Reise schon lange vor dem Beginn sorgfältig geplant werden. Mit der richtigen Auswahl des Transportmittels und der Unterkunft wird der Urlaub zum Vergnügen für Jung und Alt.
Artikelgebend sind wertvolle Tipps für den Familienurlaub.

Der Urlaub beginnt mit der Anreise

Die Anreise mit dem Auto ist bei Familien sehr beliebt – so kann genügend Gepäck mit Babyausstattung und Spielzeug verstaut werden. Das Auto ist ein praktisches Transportmittel, doch kein Kind mag lange Autofahrten. Der ADAC empfiehlt, nicht mehr als 500 Kilometer am Tag zurückzulegen und genügend Pausen einzuplanen. In den Pausen können die Kinder spielen und toben. Viele Autobahnraststätten haben sich auf Familien eingestellt und bieten neben Spielplätzen auch kindgerechte Mahlzeiten. Mit Gameboy und Hörspielen verfliegt die Zeit während der Fahrt, auch altbewährte Rate-Spiele wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“ eignen sich hervorragend, damit die Fahrt nicht langweilig wird. Achten Sie beim Packen darauf, dass das Lieblingskuscheltier, Papier und Stifte zum Malen immer griffbereit sind.

Familiengerechte Unterkünfte

Ob Hotel oder Ferienhaus – in vielen Urlaubsregionen ist es heute kein Problem mehr, eine familiengerechte Unterkunft zu finden. Reiseanbieter haben sich auf Familien eingestellt. Gut lässt sich der Familienurlaub z. B. mit Tui-Ferienhaus organisieren – ob Nordsee, Alpen oder Mittelmeer, die Auswahl ist groß.
Der Urlaub am Strand ist die mit beliebteste Form für den Familienurlaub – dabei sollten die Eltern stets einen Blick auf ihren Nachwuchs haben: Oft können Kinder Wellen und Strömungen nicht einschätzen und in Gefahr geraten, auch wenn sie Kinder bereits sichere Schwimmer sind. Unbewachte Strandabschnitte ohne Rettungsdienste sollten für Familien mit Kindern also tabu sein.

Wenn es regnet

Wenn das Wetter zu kalt und zu nass ist, um am Strand zu toben, dann gibt es in der Nähe bestimmt ein tolles Schwimmbad oder ein spannendes Museum, das mit Spiel und Spaß auf Kinder wartet. Fremdenverkehrsbüros, Touristeninformationen und Hotels der Urlaubsregionen helfen gerne mit Informationen, was man alles unternehmen kann. Denn auch wenn es regnet muss der Urlaub nicht langweilig sein.

Artikelbild: Thinkstock, iStock, monkeybusinessimages

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.