Cabrio-Urlaub am Bodensee

By

Überlingen am BodenseeEine frische Brise, die einem durchs Haar braust und der weite Blick über sanfte Wogen des schwäbischen Meeres sind meist nur auf einem Schiff zu erleben. Am Bodensee darf man diese zwei Sinneseindrücke, die das Wohlbefinden stärken, auch auf dem Asphalt an Land spüren. Ohne seekrank zu werden, fegt der Wind im Cabrio durch die Haare und das Motorengeräusch lässt jedes Herz höher schlagen. Perfekt hierfür geeignet ist der Porsche Boxster S, den Sie z.B. im Hotel Seevital mieten können.

„Drei-Länder-Nürburgring“ – der Bodensee

270 km Asphalt führen rings um den Bodensee. Geschwindigkeitsbegrenzungen sind jedoch einzuhalten, das landschaftliche Panorama wäre aber auch zu traumhaft, um daran vorbei zu düsen. Von den Schweizer Alpen bläst der Wind den Schiffen auf dem Wasser Schubkraft in die Segel. Das Verdeck des Cabrios ist eingeklappt und der Fahrtwind saust dem Steuermann ums Haupt. Die Fahrt geht auf und ab und kurvenreich voran. Einige kleine Buchten dienen einem kurzen Boxenstopp mit Picknick. Die Bodenseeregion ist besonders bekannt für ausgezeichnete Fruchtsäfte und Weine. Allerorts  vertraut ist das „Fellchen“ eine Fischspezialität, die wenig Gräten hat und zudem preiswert ist. Wer den Boxenstopp in der Schweiz einlegt, bekommt hier gesundes Fleisch, Rösti und als Nachtisch auch gerne Biberli. In Österreich und der Schweiz fällt zudem das Auftanken wesentlich günstiger aus als in Deutschland.

Ufer – und Inselhüpfen

Segeln ist sicherlich nicht vergleichbar mit Cabrio fahren am See. Das Schaukeln und Rauschen der Wellen gibt es nur auf dem Wasser. Wer mit seinen vier Rädern dieses Gefühl erleben möchte, hat die Möglichkeit die Autofähre von Meersburg nach Konstanz zu nutzen. In 15 Minuten ist man samt Cabrio in der Universitätsstadt. Die 70 km Landstraße nach Konstanz ist aber auch sehr schön via Cabrio zu fahren. Von dort aus lockt der Bodanrück mit gewundenen Straßen den Fahrer hinüber zur bunten Blumeninsel Mainau. Auf diese Insel geht es aber nur zu Fuß. Das Cabrio muss am Festland geparkt werden. Wer auf einer Insel mit dem Cabrio fahren möchte, kann dies auf der Insel Reichenau machen.

Den Rheinfall und romantische Orte mit dem Cabrio erkunden

Der Rheinfall ist in Schaffhausen nahe Konstanz zu finden. Das Verdeck des Cabrios sollte jedoch am größten Wasserfall Europas der hohen Luftfeuchtigkeit wegen geschlossen sein. Auf Schweizer Seite fährt man auf kleinsten Straßen nach Osten. Romanshorn und vor allem Arbon verzaubern mit wunderschöner Fachwerkarchitektur. Da fällt es schwer sich im Cabrio nicht den Kopf zu verdrehen.

Fotografie von: @lex Schnurer – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.