By

Die „grüne Insel“ übt für Reisende einen ganz besonderen Zauber aus. Neben den atemberaubenden Landschaften, die wie Kulissen von vergangenen Zeiten Zeugnis ablegen, sind auch Irlands Städte sehr sehenswert. So auch die Hauptstadt Dublin.


Dublin liegt im Osten Irlands und ist nicht nur Hauptstadt, sondern auch gleichzeitig größte Stadt des Landes. Durch die Jahreszeiten hindurch herrscht hier ein ziemlich mildes Klima, so dass man kaum Extremtemperaturen zu erwarten hat.

In Dublin leben etwa eine halbe Millionen Menschen. Auch in der Stadt wird man sich an der typisch irischen Gastfreundschaft erfreuen dürfen. Nicht umsonst heißt es in Irland: Céad Míle Fáilte! Dieser Ausspruch stammt aus dem Gälischen und bedeutet so viel wie „Hunderttausendfaches Willkommen“. Den Iren ist das durchaus ernst.

Besondere Sehenswürdigkeiten in Dublin

Irische Pubs sind generell eine tolle Sehenswürdigkeit. Hier fließt das Guinness in Strömen, es wird musiziert, geschwatzt und bei guter Stimmung und Platz auch mal das Tanzbein geschwungen. Der berühmteste Pub in Dublin ist der O’Donoghue’s Pub. Hier hat sich unter anderem die bekannte Folkband The Dubliners gegründet.

Da Irland vor allem wegen seines guten Whiskeys geschätzt wird, sollte man bei einer Dublin Städtereise einen Besuch in der Old Jameson Distillery einplanen. Sie wurde bereits im Jahr 1780 gegründet, ist heute allerdings keine richtige Produktionsstätte mehr und wird vor allem zu Schauzwecken betrieben.

Wer bei seiner Dublin Städtereise einmal ausgiebig shoppen will, tut dies am besten in der bekannten Einkaufsstraße Grafton Street.

Auch wenn es einem vielleicht gruselig erscheinen mag, so sollte man doch vielleicht einen Gang auf den Glasnevin Cemetery wagen. Dies ist der größte Friedhof der Insel und zeugt vom Respekt gegenüber den Toten. Ein Besuch der Kirchen in Dublin empfiehlt sich ebenfalls, zum Beispiel der Christ Church Cathedral.

Für Bücherliebhaber ist der Besuch des 1592 gegründeten Trinity Colleges ein Muss. In der Alten Bibliothek werden im Long Room die wertvollsten Bücher aufbewahrt. Die Bibliothek ist zudem Heimstatt für die älteste Harfe Irlands.

Die Umgebung Dublins

Eine weitere Anzahl an Sehenswürdigkeiten ist in der näheren Umgebung der Hauptstadt zu besichtigen. Zum Beispiel der Hill of Tara, Mellifont Abbey oder Wicklow Mountains.

Es gibt beeindruckende Landschaften und eine Vielzahl an historischen Monumenten. Viele der erhaltenen architektonischen Elemente sind mehrere Jahrhunderte alt und erzählen auf ihre ganz eigene Weise von der Geschichte des Landes und seiner Bewohner. Gerade hier kann man den besonderen Zauber des von Mystik geprägten Landes nachvollziehen.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.