By

An fast jedem Ort der Welt kann ein Reisender ein Fahrzeug mieten, mit dem man sich in dem jeweiligen Urlaubsort frei bewegen kann. Ob es der Komfort ist, direkt vom Bahnhof oder Flughafen ohne Wartezeit und mit Gepäck in die Unterkunft zu gelangen oder ein individuelles Ausflugsprogramm – Ein Auto zu mieten ist eine der meistgebuchten Leistungen neben der Unterkunft und der Anreise. Grundsätzliches ist dabei überall gleich.

Fahrzeugtyp und Fahrverhalten

Wer sich mit dem Mietwagen für den Urlaub beschäftigt, vergleicht zuerst Preise. Eine erste Idee über das Marktniveau geben die Angebote, die parallel zur Buchung von Unterkunft und Anreise beim Reisebüro oder auf dem Reiseportal im Internet erscheinen. Fast kein Veranstalter lässt sich die Chance entgehen, eventuell noch den Mietwagen mit zu vermitteln. Wer sich unter manchen Autofabrikaten oder Typen nichts vorstellen kann, sollte einfach auf der Herstellerseite nachschauen, wie groß der Kofferraum und wie stark der Motor ist. Mit einer Übersicht über die gängigsten Modelle kann im Internet weiter gesucht werden. Zu berücksichtigen ist die Form der Landschaft rund um den Urlaubsort. Bei vielen Steigungen und Gefällen, wie in bergigen Gegenden, sollte der Motor stark genug sein, was besonders wichtig ist, wenn mehrere Personen zusammen auf Tour gehen wollen.

Vor Ort übernehmen, nutzen und zurückgeben

Wenn dann der richtige Wagen gebucht ist – im Voraus oder vor Ort – gilt es bei der Übernahme genau hinzuschauen. Eine ausführliche Begutachtung kann schon im Vorfeld spätere Diskussionen vermeiden. Ein paar schnelle Bilder mit der Digitalkamera belegen den Fahrzeugzustand und sind besonders bei bereits vorhandenen Mängeln beweisfest. Auch die Tankuhr kann im Bedarfsfall ein Bild wert sein. Ein kompletter Lichtcheck bei der ersten Dunkelheit ist sinnvoll, denn Strafzettel für kaputte Beleuchtung zahlt der Nutzer. Beim Mieten eines Leihwagens sollte die Devise gelten, das Fahrzeug so zu behandeln, als sei es das eigene. Wer besonders anspruchsvolle Gelände befahren will oder sonstige Urlaubspläne hat, die den Mietwagen stark beanspruchen werden, sollte mit dem Agenten der Vermietungsfirma schon vorher kurz darüber sprechen und vielleicht noch den einen oder anderen goldenen Tipp mitnehmen.

Ohne Anspannung, aber mit Aufmerksamkeit mieten

Es ist mittlerweile leicht, einen Mietwagen zu mieten. Wenn es Verständnisschwierigkeiten gibt, sollte sich kein Urlauber scheuen, so lange nachzufragen, bis er alle Bedingungen endgültig verstanden hat und sich ebenfalls Zeit bei der Übernahme zu nehmen.

Image: Dmitry Vereshchagin – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.