By

Urlaub in Grönland gehört mit Sicherheit nicht zum Standardangebot des Reisebüros um die Ecke. Wer aber die Nase voll hat von Ischgl oder Ballermann, kann hier ein Reiseziel finden, das abseits der ausgetretenen Pfade des Massentourismus liegt.

Grönland ist die grösste Insel der Welt, und verfügt über 10 Prozent des natürlichen Süsswassers der Erde. Seit der Entdeckung durch Erik den Wikinger haben sich neben den einheimischen Inuit auch andere Volksgruppen angesiedelt. Die Lage am Polarkreis und die kalten Meeresströme sorgen für ein arktisches Klima auf Grönland, was viele Menschen abschreckt. Dennoch gibt es auf der Insel viel zu sehen.

Grönland – Ein aussergewöhnliches Reiseziel

Grönland ist bis auf ein Siebtel des Landes mit einer permanenten Eisschicht bedeckt. Diese hat eine stattliche Dicke von 3 Kilometern. Doch Grönland ist mehr als dieses ewige Eis, denn in den eisfreien Küstenregionen gibt es eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken. Im Sommer steigt das Quecksilber auch mal über die 20 Grad Marke, aber wer als Tourist nach Grönland kommt, verfolgt meistens eher wintersportliche Interessen.

Urlaub in Grönland – Natur pur

Es gibt viele Gründe, die für Grönland als Reiseziel sprechen. Wer einmal richtig abschalten und die Natur in ihrer Ursprünglichkeit erleben will, findet auf der Insel im Polarkreis viel Inspiration und Raum für einen individuellen Urlaub. Eine Fahrt mit einem echten grönländischen Hundeschlitten durch die unendliche Weite des Landes ist garantiert ein unvergessliches Erlebnis.

Die Möglichkeiten für Wintersport sind in Grönland allgemein vorzüglich, und in der klaren Luft lässt es sich viel besser entspannen als neben Schneekanonen, Ballermann und Hüttenzauber in Europa. Geselligkeit und Gastfreundschaft wird in Grönland besonders gross geschrieben. Die herzlichen Bewohner der kleinen Fischerdörfer laden Besucher gern zum gemeinsamen Kaffeemik-trinken ein.

Eine Reise durch Grönland ist und bleibt ein Abenteuer, vergleichbar mit einer Rundreise durch Island muss man sich auf eine entsprechende Witterung und Outdoor-Aktivitäten einstellen. Wer sich keinen längeren Outdoor-Trip zutraut, sollte auch die Möglichkeit einer Kreuzfahrtin Betracht ziehen. So lassen sich Highlights wie zum Beispiel die majestätischen, ins Meer brechenden Gletscher hautnah miterleben.

Tags:
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.