By

Hamburg ist ein zunehmend beliebtes Städtereiseziel: Mit Alster und Elbe, Deutschlands größtem Hafen, Musicals, Hafencity und Elbphilharmonie, Rathaus und „Michel“ zieht es Gäste aus ganz Deutschland und der Welt an. Die nächtigen nicht nur im Hotel, sondern auch im Zelt und Wohnmobil.

Fernweh und große Schiffe: das Elbecamp

Die Hansestadt bietet campingbegeisterten Besuchern mehrere Campinganlagen, sodass Sie als Camper ganz sicher den Platz nach Ihrem Geschmack finden: zum Beispiel im „Elbecamp“ direkt am Strand, am Falkensteiner Ufer. Der Campingplatz mit Beachclub-Flair begeistert Wohnmobilisten, Wohnwagenbesitzer, Rucksacktouristen. Familien mit Kindern, Paare jeden Alters, Gruppen und auch einige Dauercamper und „Aussteiger“ fühlen sich hier wohl. Zelte und Campingwagen stehen im feinen Sand des Elbstrandes. Welcher Campingurlauber kann schon davon erzählen, dass er aus dem Zelt schaut und vor seiner Nase riesige Containerpötte und Kreuzfahrtschiffe vorbeiziehen? Ein gepflegter Baumbestand spendet Schatten. Das freundliche Team hilft gerne mit dem Traktor, falls sich Camper mal im weichen Untergrund festfahren. Nach Blankenese mit seinen weißen Villen und dem Treppenviertel sind es nur wenige Minuten per Rad, Bus oder Auto. In die Hamburger Innenstadt gelangen Sie über die Prachtstraße Elbchaussee in etwa 30 Minuten. Gäste, die abends nicht in City, Schanzenviertel, Eppendorf oder Sankt Pauli unterwegs sind, treffen sich in der gemütlichen Strandbar. Tagsüber machen Sie am besten eine der geführten Erlebnis- & Abenteuertouren in Hamburg. So bekommt man ein Maximum geboten.

Zwischenstopp und Ausgangsbasis für Sightseeing: Camping in Stellingen und Schnelsen

Wenn Sie eine Reise nach Skandinavien mit einem erlebnisreichen Zwischenstopp in Hamburg verbinden möchten, seien die beiden gepflegten, stadtnahen Campingplätze in der Nähe der Autobahn A7 (Hamburg–Flensburg) empfohlen: in Hamburg-Stellingen und Hamburg-Schnelsen. Bequem gelangen sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln in rund einer halben Stunde in die Innenstadt. Falls Sie noch etwas Mobiliar für zu Hause oder für Ihr Campingfahrzeug brauchen, steuern Sie den Schnelsener Campingplatz an: Er liegt zwischen Bäumen und Lärmschutzwall hinter einem großen schwedischen Möbelhaus… Schnupper-Camper ohne eigene Ausrüstung können hier ein Mobilheim mieten: komplett eingerichtet mit Betten, Küche, Dusche/WC. Wenige hundert Meter von der Reeperbahn entfernt finden Wohnmobilisten einen Top-Stellplatz: Der Wohnmobilhafen hat zwar den schlichten Charme eines Parkplatzes. Aber der Blick auf Elbe und Hafen ist legendär. Willkommen beim Camping in Hamburg!

 

Fotoquelle: Thinkstock, 186004489, iStock, SergiyN

 

 

Werbung
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.