Insel Brac – Urlaub in Kroatien

By

Die größte und bevölkerungsreichste Insel Kroatiens liegt nicht weit vom Festland entfernt: Etwa eine Stunde schippert man gemütlich auf einer Fähre von der Hafenstadt Split über die Adria. Grüne Wälder, Oliven- und Kirschbaumhaine, schroffe Felsen und goldene Strände machen den Reiz Bracs aus.

Etliche kleine Ortschaften ziehen sich durch die hügelige Landschaft der Insel Brac. Umsäumt von Olivenhainen und Weinbergen liegt der wohl bekannteste Badeort Bol am Fuße des höchsten Berges der Insel, dem Vidova Gora. Von seinem Gipfel in 778 Metern Höhe kann man einen atemberaubenden Blick rund über das mit Laub- und Nadelbäumen dicht bewaldete Brac genießen.

Von hier hat man auch die beste Sicht auf das Goldene Horn. Man sagt, es sei der schönste Strand Kroatiens. Mehrere hundert Meter streckt es sich fast senkrecht von Brac in die Adria. Es erinnert etwas an eine Sandbank und in der Tat verändert sich die Gestalt des Horns abhängig von Wind und Wasserbewegungen. Manchmal reicht der Sandstreifen sogar fast bis zur Nachbarinsel. Also die besten Bedingungen für einen Strandurlaub!

Doch lohnen sich Rundreisen über die Insel und durch die malerischen Ortschaften an ihrer Küste. Im Norden befindet sich Polvja, ein Fischer- und Bauerndorf, das von zahlreichen Buchten umgeben ist und in seiner Mitte ein altchristliche Basilika und ein historisches Kastell beherbergt.

Auch wenn Bol der touristisch interessanteste Ort ist, ist ein Ausflug in den Hauptort mit seinen rund 3000 Einwohnern sehr ans Herz zu legen. Hotels, Diskotheken und andere Freizeitangebote runden das touristische Angebot harmonisch ab.

Inmitten einer wunderschönen Landschaft der Region Dalmatien ein gutes Glas Rotwein genießen und den Blick über das Adria schweifen lassen: Was kann es Schöneres geben?

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.