By

Träumen Sie doch mal wieder vom Urlaub auf einer Insel: Spektakuläre Berge, schöne Landschaften, wilde und romantische Buchten, endlose Sandstrände, türkises Meer und uralte Ruinen – das alles ist Kreta. Die griechische Insel ist die Perle des Mittelmeeres. Kreta ist ein Traumziel, für jeden der baden und besichtigen, wandern und genießen möchte. Eine Topadresse für Pauschalreisen. Lesen Sie hier alles, was Sie über Kreta wissen müssen.

Kreta ist so vielseitig wie kaum eine andere Ferieninsel in Europa. Quirlige Touristenorte treffen hier auf traditionelle Bergdörfer, einsame Wanderwege führen an spektakuläre Ruinen vorbei. Die Insel lässt sich grob einteilen in zwei Ferien-Regionen: Den Norden und den Süden. Beide Seiten Kretas haben ihren ganz eigenen Charme. Im Norden liegen die typische Urlaubs- und Hafenorte Heraklion, Chaniá, Réthymnon, Ághios Nikólaos und Sitía mit ihren schier endlosen, weißen Traumstränden. Im Süden von Kreta geht es dagegen beschaulicher zu. Er ist wesentlich schroffer. Steilküsten prägen die Landschaft. Doch auch hier finden sich malerische Badebuchten, eingerahmt von wunderschönen Felsen. Ierápetra, die einzige Stadt im Süden, ist zugleich der wärmste Ort auf Kreta.

Sehenswürdigkeiten auf Kreta

Das absolute Highlight eines jeden Kreta-Urlaubs ist der Besuch des Palastes von Knossós. Die uralten und weitläufigen Ruinen aus dem Jahr 1900 vor Christus lassen sich zu Fuß erkunden. Der Eintritt kostet zwar zurzeit sechs Euro, doch es lohnt sich.

Wer uralte, geschichtsträchtige Gemäuer liebt, sollte auch dem Kloster Arkadi einen Besuch abstatten. Es ist eine Art Heiligtum auf Kreta. 866 hatten sich mehr als 900 Kreter in die Klosteranlage zurückgezogen und versuchten, sich dort gegen die türkischen Belagerern zu verschanzen. Als sie den Türken nicht mehr standhalten konnten, sprengt sie sich in die Luft. Die Schädel und Knochen der Verstorbenen werden noch heute in einer ehemaligen Windmühle gegenüber dem Kloster in Vitrinen aufbewahrt.

Ein weiterer spektakulärer Höhepunkt auf Kreta ist die Samariá-Schlucht, eine der längsten Schluchten Europas. Eine Wanderung durch die meterhohen Felsen kostet fünf Euro und führt von dem 1250 Meter hohen Anfang über 16 Kilometer bergab bis zum Libyschen Meer nach Agia Roumeli.

Und wenn Sie nach Wandern, Baden und Besichtigen, mal Lust auf einen typisch griechischen Stadtbummel haben, ist Iraklion genau das richtige Ausflugsziel. Iraklion ist die größte Stadt auf Kreta. Hier können Sie stundenlang bummeln und ich die wunderschöne Altstadt ansehen. Berühmt ist Iraklion auch für sein archäologisches Museum. Auch hier lohnt es sich vorbeizuschauen.

Aktuelle Reiseangebote und Billigflug für Kreta

Stellen Sie Ihre Reise nach Kreta doch einfach selbst zusammen! Unser Partner Expedia sucht Ihnen automatisch günstige Flugverbindungen. Das Hotel können Sie sich dann bequem selbst aussuchen! Sie müssen auf der folgenden Seite nur Ihren Abflughafen und Ihren Urlaubszeitraum eintippen.

Oder nutzen Sie die aktuellen Pauschalreise-Angebote nach Kreta! DiePauschalreise arbeitet unter anderem mit dem großen Reisekonzern Thomas Cook zusammen. Wir bieten Ihnen tagesaktuelle Angebote für Ihre Ferien auf Kreta. Klicken Sie einfach auf ein Hotelbild oder auf den Preis, um zur ausführlichen Beschreibung des Angebotes zu kommen. Die Preise sind aufsteigend sortiert. Das heißt: Der günstigste Preis steht ganz oben.

 

 

Das Wetter auf Kreta

Als südlichste Griechenlands ist Kreta die sonnigste Insel im Mittelmeer. Durchschnittlich 300 Tage scheint die Sonne pro Jahr. Selbst im Winter bleibt es meist relativ mild. In den Bergen kann es allerdings durchaus schneien. Die Sommer sind hingegen heiß und trocken, besonders an der Südküste.

Beste Reisezeit für einen Kreta-Urlaub

Im warmen Mittelmeer schwimmen und sich am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen lassen – das geht auf Kreta am besten in der Zeit zwischen April und Ende Juni und im September und Oktober – die beste Reisezeit. Dann ist das Meer genauso angenehm wie die Tagestemperaturen.

Flugzeit nach Kreta

In den Sommermonaten verbinden Charterflüge nahezu jeden deutschen Flughafen mit der Inselhauptstadt Iráklion. Von manchen Flughäfen aus ist es auch möglich, direkt nach Chaniá zu fliegen. Die Flugzeit beträgt ungefähr drei Stunden.

Sprache und Währung auf Kreta

Klar: Auf Kreta spricht man Griechisch. Eine Sprache, die mit eine eigene Schrift hat und so zu einer echten Herausforderung werden kann. Am besten also ein kleines Wörterbuch in die Reisetasche stecken, damit Sie die wichtigsten Dinge nachschlagen können. Gute Reiseführer für Kreta und Griechenland haben oftmals auch eine Liste der wichtigsten Begriffe. Allerdings sprechen die meisten Griechen auch ein paar Brock Englisch. Straßenschilder, Speisekarten und Fahrpläne sind meist zweisprachig.
Weniger kompliziert ist es mit dem Geld auf Kreta. Griechenland und damit auch Kreta gehören zur EU. Hier können Sie also wie gewohnt mit dem Euro bezahlen.

Mietwagen auf Kreta

Ideales Fortbewegungsmittel für einen Urlaub auf Kreta ist das Auto. Denn wer die Insel und ihre schönsten Ecken erkunden möchte, kommt an einem fahrbaren Untersatz nicht vorbei. Am besten buchen Sie direkt von Deutschland aus. Das ist nicht nur billiger, sondern erspart Ihnen vor Ort die Suche nach einer Autovermietung. Eine übersichtliche Liste von Autovermietern finden Sie hier.

Pauschalreise und Last-Minute nach Kreta

Die großen Reiseanbieter wissen, wie sehr die Deutschen Kreta als Urlaubsziel schätzen. Deshalb bieten sie regelmäßig attraktive Pauschalreisen an. Das passende Hotel heraussuchen, Flüge buchen, der Transport vom Flughafen zur Unterkunft – all das ist in den Pauschalreise-Paketen enthalten. Doch eine Pauschalreise nach Kreta ist meist nicht nur bequemer, sondern auch billiger. Eine Pauschalreise nach Réthymnon gibt es schon ab rund 500 Euro.

Kreta ist aber auch ein ideales Ziel für Last-Minute-Reisen. Denn Kreta ist innerhalb von drei Stunden von allen größeren, deutschen Flughäfen zu erreichen. Last-Minute-Reisen nach Kreta buchen Sie am besten bis zu zwei Wochen vor Abreise. Dann haben die großen Reiseveranstalter ihre Kontingente schon zurückgegeben. Diese nicht gebuchten Reisen wandern in einen speziellen Last-Minute-Reise-Pool. Diese Angebote sind dann besonders günstig.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.