By

Wer diesen Sommer in den Urlaub will, muss sich beeilen. Zu spät ist es allerdings erst, wenn der Sommer vorbei ist, denn mittlerweile lassen sich Reisen bis einen Tag vor der Abreise buchen. Wer allerdings Reisen in exotische Länder plant, sollte sich rechtzeitig über Impfschutz informieren. Auch die politische, oder soziale Lage vor Ort kann ein wichtiger Faktor sein, den es zu beachten gilt. Man kann bei den seriösen Anbietern aber davon ausgehen, dass sie vorab über Besonderheiten bestimmter Länder informieren, beziehungsweise Reisen in entsprechende Länder gar nicht anbieten. Ansonsten steht einem kurzfristigen Ausflug auch in fernere Gefilde nichts im Wege.

Heute bestellt, morgen schon da

„Lieferung in 24 Stunden“ – ein Attribut, dass man wohl eher einem Logistikunternehmen zuschreiben würde, aber auch recht gut zur Beschreibung der Last Minute Reise passt. Last Minute – das Konzept geht auf die 80er Jahre zurück, als Fluggesellschaften anfingen, kurzfristig Plätze aus Stornierungen und Überkapazitäten zu günstigen Konditionen direkt am Flughafen zu verkaufen. Der Erfolg des Modells führte dazu, dass das Prinzip auch auf andere Bereiche ausgeweitet wurde und die Angebote heute über das Internet überall abrufbar sind. Last Minute in Verbindung mit einer Pauschalreise, bedeutet noch mehr Sparpotential.  Doch auch bei einer Last Minute Reise, sollte man sich ausreichend Zeit nehmen Preise zu vergleichen und sich über die Details der Angebote genauestens informieren, damit es am Urlaubsort keine böse Überraschung gibt.

Allgemeine Teuerungen

54 Prozent der urlaubsreisenden Deutschen, haben dieses Jahr einen Urlaub im eigenen Land geplant, diese Zahl könnte allerdings kurzfristig nach oben schnellen, schaut man sich die sommerlichen Temperaturen im eigenen Land an. Dabei kann eine Last Minute Reise natürlich all ihre Trümpfe ausspielen. Wer sich noch nicht festgelegt hat, kann die Möglichkeiten getrost noch einmal überdenken.

Allerdings gilt: Die Deutsche Tourismusbranche ist sich der Attraktivität innerdeutscher Reiseziele durchaus bewusst. Beim jüngsten ADAC Vergleichstest, haben Deutsche Badeorte erstmalig mit der Wertung „teuer“ abgeschnitten. Anderswo sieht es allerdings nicht viel besser aus. Viele große Reiseveranstalter haben die Preise für Interkontinentalreisen um zehn Prozent erhöht. Die Karibik, die USA, Mittel- und Südamerika, Kenia, Dubai, die Malediven und Bali sind von den Preissteigerungen betroffen. Gerade deshalb ziemt es sich zu sparen, wo man kann.


Quelle der Grafik: lassedesignen – Fotolia

Tags:
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.