By

Bei einer Europakarte im Maßstab 1:20.000.000 ist es schon beinahe unmöglich, den Namen „Liechtenstein“ innerhalb der Grenzen dieses Landes unterzubringen. Liechtenstein ist mit seinen 160 Quadratkilometern nicht gerade ein Riese, hat aber mit seiner Lage zwischen Österreich und Schweiz viele andere Pluspunkte aufzuweisen, die für ein attraktives Urlaubsland sprechen.

Eine einfache Philosophie: Wenn Menschen auf kleinem Raum leben, muss auf dieser Fläche alles vorhanden sein, was sie zum Leben brauchen und genau das bekommt auch jeder Urlauber in Liechtenstein: Gutes Essen, unberührte Natur, gute Unterhaltung. Das alles auf engstem Raum. Eingepfercht muss sich deswegen niemand fühlen, die Landschaft ist weitläufiger, als man dies beim Blick auf die Karte vermuten würde. Die Nationalspeise ist der Ribel, ein Gericht aus Maismehl oder Weizengriess. Auch Käsknöpfle (Käsespätzle) werden gerne gegessen. Der Gourmet findet in diesem kleinen Land vier Restaurants, die von Gault Millau hoch eingestuft werden.

Für die Reise nach Liechtenstein bieten sich Zug und Bus an. Einen Flughafen hat Liechtenstein nicht, was aber überhaupt kein Problem darstellt. Liechtensteins Hauptstadt Vaduz kann gleich von drei Flughäfen aus in weniger als 60 Minuten erreicht werden und von Fluglärm wird man beim Urlaub in Liechtenstein keinesfalls geplagt.


Inhaber des Bildes: Miguel Cabezon – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.