Madrid: Temperamentvolle Kurzreise

By

Temperamentvoll, brillant, anspruchsvoll und kulturell vielfältige – dies sind nur ein paar der Begriffe die Madrid, eine Metropole die eine Vielzahl an Touristen im Laufe der vergangenen Jahre sowohl für einen langen Urlaub als auch für einen Kurztrip angezogen hat, beschreiben.

Los geht’s im Bus

Sie können sich nicht entscheiden was Sie zuerst in Madrid besichtigen möchten? Kein Problem: fangen Sie doch zunächst mit einer Route im Stadtbus an. Anfangspunkt der Tour ist das Prado Museum und im Bus erhalten Sie auch einen Audioguide mit interessanten Informationen in der Sprache Ihrer Wahl. Der Shuttle führt Sie entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und wenn Sie sich etwas genauer anschauen möchten, können Sie jederzeit aussteigen.

Spannende Sehenswürdigkeiten

Madrid ist eine Fundgrube in Bezug auf kulturelle Highlights, denn sie bietet etwas für jeden Geschmack an. Eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist das Prado Museum. Hier können Werke von berühmten Künstlern und alten Meistern wie Goya, El Greco, Rubens, Velázquez oder Bosch bewundert werden.

Um eine moderne Atmosphäre zu genießen, sollte man das Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia besuchen. Dort sind einige der berühmtesten Kunstwerke von Picasso, Dalí und Kandinsky ausgestellt. Weiter geht es zum Palacio Real – eines der größten Schlösser Europas und trotzdem nicht die offizielle Residenz der königlichen Familie. Daher ist er auch dem Publikum zugänglich und kann besichtigt werden. Der Palast öffnet seine Tore und Besucher erleben zum Beispiel die großzügig eingerichteten Räume, die königliche Waffenkammer mit einer beeindruckenden Sammlung von Rüstungen und die Apotheke, wo hunderte von Flaschen früher Medizin zu bestaunen sind.

Das Nachtleben und Veranstaltungen am Tag

Etwas eigenartig, trotzdem sehr unterhaltsam, bietet Madrid das jährliche Fiesta de la Transhumancia seinen Besuchern an.  Die Straßen der Hauptstadt sind dann für den Straßenverkehr gesperrt und anstelle von Autos treffen Sie auf Schafe und Hirten, Einheimischen und neugierigen Touristen. Und auch die Gay-Pride-Parade Madrids erfreut sich Jahr für Jahr über mehr Beliebtheit. Dauerte sie in der Vergangenheit drei Tage an, erstreckt sie sich heute bereits über eine volle Woche. Auch für heterosexuelle Besucher ist dies ein tolles Erlebnis.

Die Hauptstadt Spaniens ist ein Magnet für Party-Enthusiasten und Kulturinteressierte. Madrid schläft nie und während der Nacht lebt die Stadt auf und man kann ihren Puls in den Kneipen, Restaurants und Clubs spüren. Hier ist Spaß bis in die Morgenstunden garantiert.

Redaktionelle Unterstützung: Bungalow.Net
Foto: ottoterremoto – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.