By

Du musst nicht zwangsläufig nach London reisen, um England von einer seiner faszinierendsten Seiten zu entdecken. Auch Manchester ist „very british“. Die Stadt ist eine Hochburg der Industriellen Revolution, vereint Bauwerke aus längst vergangenen und hochmodernen Stilepochen. So kannst du Manchester auf einer architektonischen Zeitreise kennenlernen, die du mit kulinarischen und sportlichen Zwischenstopps unterlegst!

Von der „Curry Mile“ ins Fußballstadion

Es ist kaum zu glauben, dass dieser Anziehungspunkt schon im 15. Jahrhundert errichtet wurde. Hast du die gotische Kathedrale als Bauwerk aus der Vergangenheit besichtigt, bildet der Beetham Tower mit seiner Cloud 23 das perfekte Gegenstück. Diese Cloud 23 im 46. Stockwerk ermöglicht dir einen Ausblick über die quirlige Metropole, an den du dich noch Monate später erinnern wirst. Typisch englisch ist auch Curry, das du in Manchester auf der „Curry Mile“ genießen solltest. Auf dieser Straße findest du ein Curry-Restaurant nach dem anderen – sicherlich wird dir die Qual der Wahl hier besonders schwerfallen. Mit vollem Bauch solltest du dann ausreichend Zeit einplanen, um dem Old Trafford einen Besuch abzustatten. Mit dem Old Trafford beherbergt Manchester eines der bekanntesten Fußballstadien der Welt. Hier sind schon einige geschichtsträchtige Tore gefallen. Außerdem erfährst du spannende Fakten über den weltberühmten Club Manchester United aus der Sicht legendärer Fußball-Stars.


Bild: rab – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.