By

Den meisten Menschen fallen bei einer Fahrt mit dem Clubschiff zunächst nur Ziele im Mittelmeer oder in der Karibik ein, dabei gibt es auch andere wunderbare Ziele. Eines dieser Ziele für eine Tour durch die Ostsee, die nach der politischen Veränderung immer attraktiver für Reisende wird.

Eine beliebte Tour, die über einen Zeitraum von zehn Tagen geht, startet und endet in Warnemünde.  Der erste Anlaufpunkt der Reise ist die estnische Hauptstadt Tallinn, die aufgrund ihrer Geschichte und ihrem Wandel zur modernen Metropole äußerst sehenswert ist. Für einen Aufenthalt in Tallinn haben die Gäste des Clubschiffs rund zehn Stunden Zeit, bis die Reise nach St. Petersburg fortgesetzt wird. Für diese Station haben die Verantwortlichen gleich zwei Tage eingeplant, denn in der russischen Zarenstadt gibt es derart viel zu entdecken, dass man vermutlich eine Woche dort zubringen könnte und trotzdem nicht alles gesehen hat.


Helsinki, im Süden Finnlands, und Stockholm, die Hauptstadt Schwedens, sind zwei Klassiker der Ostsee, die selbstverständlich zur Reise gehören müssen. Für beide Städte werden etwas mehr als zwei Tage eingeplant, so dass ausreichend Zeit übrig bleibt, um die wichtigsten Bauwerke und Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Neuland für viele Gäste des Schiffes dürfte Danzig in Polen sein, dabei gehört die Stadt seit jeher zu den bedeutendsten Städten im Ostseeraum.

Den Abschluss der Reise bildet ein Tag auf der Insel Rügen und die Rückfahrt nach Warnemünde.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.