By

Ein Radurlaub verbindet ein tolles Naturerlebnis mit dem Besuch verschiedenster Städte und Sehenswürdigkeiten, der Körper kommt in Bewegung und man findet einen Ausgleich zum Alltag. Doch die Planung eines Fahrradurlaubs erfordert sehr viel Organisation und Erfahrung, weshalb es ratsam sein kann, sich auf einen Reiseveranstalter zu verlassen. Sonst kann es sehr schnell passieren, dass man sich bei der Planung der Radreise gestresst fühlt, dabei soll der Urlaub doch für Entspannung und Erholung sorgen.

Es ist an so vieles zu denken

Möchte man einen Fahrradurlaub trotz aller bevorstehender Arbeit selbst planen, dann muss man wirklich an viele große und kleine Dinge denken. Angefangen bei der Übernachtungsplanung muss man rechtzeitig die Unterkünfte buchen. Diese sollten nicht zu weit auseinander liegen, damit die Wegstrecken der einzelnen Etappen auch an einem Tag zu schaffen sind. Am besten schaut man hier nach Bett & Bike Unterkünften. Darüber hinaus ist die Anreise zu regeln. Bei einer selbst organisierten Radreise radelt man natürlich mit den eigenen Rädern, und die müssen erst einmal zum Startpunkt der Radtour gebracht werden, z.B. mit dem Auto oder der Bahn. Die Räder müssen außerdem vorher noch einmal gründlich durchgecheckt und gegebenenfalls repariert werden. Ein Werkzeug- und Flickset darf im Gepäck nicht fehlen, falls es auf der Fahrradtour eine Panne gibt. Das Gepäck sollte nicht zu üppig ausfallen, da man es bei einer selbst organisierten Tour ständig mit sich führen muss. Dies sind im Groben die wichtigsten Dinge, die es zu beachten gilt, aber keinesfalls eine abschließende Aufzählung.

Der Reiseveranstalter nimmt viel Arbeit ab

Wie man sieht ist das Ausmaß an organisatorischen Arbeiten recht groß bei der Planung eines Fahrradurlaubs, es ist an wirklich vieles zu denken. Verlässt man sich hingegen auf einen Reiseveranstalter, so kann man der Radreise sehr viel entspannter entgegen sehen. Der Reiseveranstalter hat bereits bestens aufeinander abgestimmte Übernachtungsmöglichkeiten zusammengestellt. Er bietet er vor Ort hochwertige und technisch einwandfreie Markenräder als Leihräder an, was die Anreise erleichtert. Darüber hinaus bekommt man auch ein Reparatur-Set mit Flick- und Werkzeug sowie Kartenmaterial und Toureninformationen zur Verfügung gestellt. Der Gepäckservice transportiert das Gepäck von Hotel zu Hotel, als Urlauber kann man dadurch im wahrsten Sinne ganz unbeschwert radeln. Ein Fahrradurlaub mit Hilfe eines Reiseveranstalters bietet also sehr viele Vorteile.

Bild von: Otmar Smit – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.