By

Ein altes, italienisches Sprichwort sagt „Neapel sehen und dann sterben!“ Soll heißen: Schöner als Neapel wird’s nicht. Mehr kann man nicht erleben. Wer Neapel erlebt hat, ist glücklich und hat alles gesehen, was man sehen muss. Neapel – so sagen seine Bewohner – ist ein auf die Erde gefallenes Stück vom Himmel. Und nebenbei die drittgrößte Stadt Italiens und die Hauptstadt der Region Kampanien.

„Dass kein Neapolitaner von seiner Stadt weichen will, dass ihre Dichter von der Glückseligkeit der hiesigen Lage in gewaltigen Hyperbeln singen, ist ihnen nicht zu verdenken, und wenn auch noch ein paar Vesuve in der Nachbarstadt stünden. Man mag sich hier an Rom gar nicht zurück erinnern: Gegen die hiesige freie Lage kommt einem die Hauptstadt der Welt im Tibergrunde wie ein altes überplatziertes Kloster vor.“
Johann-Wolfgang von Goethe

Wie erstaunlich, dass die Worte Goethes, der auf seiner Italienreise mehr als fasziniert war von der Schönheit Neapels, bis heute nichts an Gültigkeit verloren haben.

Neapel entdecken

In der historischen Altstadt Neapels mit ihren unzähligen Kirchen, engen Gassen, die zu Katakomben und geheimnisvollen Höhlen führen, spürt man das alte Herz Neapels schlagen. Das sich in Neapel herrlich shoppen lässt, ist für eine italienische Metropole selbstverständlich. In der herrlichen Kulisse der Altstadt macht es zudem doppelt soviel Spaß. Kaufen Sie also ihre Schuhe nicht vor den Ferien, tun sie es hier.

Die „Unterwelt“ von Neapel

Ein einzigartiges Urlaubserlebnis ist ein Gang in die Unterwelt Neapels. Tatsächlich befindet sich unter der heutigen Stadt ein beinahe 80 Kilometer langes Höhlensystem, das bis zu 40 Meter unter der Erde liegt. Die Katakomben entstanden durch den Abbau des Tuffsteins, der einst zum Bau der neapolitanischen Häuser gebraucht wurde. Später wohnten hier arme Familien. Auch als Zufluchtsort dienten die Katakomben Neapels. Im zweiten Weltkrieg schützten sich die Bewohner hier vor Bombenangriffen. Heute können Urlauber und Feriengäste die unterirdischen Höhlengänge erkunden und besichtigen.

Aktuelle Reiseangebote für Neapel

DiePauschalreise arbeitet unter anderem mit dem großen Reisekonzern Thomas Cook zusammen. Wir bieten Ihnen tagesaktuelle Angebote für Ihre Pauschalreise in Neapel. Klicken Sie einfach auf ein Hotelbild oder auf den Preis, um zur ausführlichen Beschreibung des Angebotes zu kommen. Die Preise sind aufsteigend sortiert. Das heißt: Der günstigste Preis steht ganz oben.

Pauschalreise Neapel: Billigflug und Hotel

Die Fluggesellschaft Air Berlin fliegt Neapel zu günstigen Konditionen an. Buchen Sie den Billigflug in die italienische Metropole ganz einfach per Internet. Sie suchen noch ein passendes Hotel in Neapel? Buchen Sie per Internet, etwa über den Anbieter Hotels.com. Das ist laut Betreiberangaben der führende Anbieter für Hotelbuchungen und weltweit die meistbesuchte Hotel-Website im Internet. Hier geht’s zu den Hotelangeboten für Neapel.

Kirchen, Kirchen, Kirchen

Sollten sie vorhaben, alle Kirchen und Kapellen Neapels zu zählen und zu besichtigen, dann sollten Sie einen sehr langen Urlaub buchen. Es sind unendlich viele. Besonders faszinierend ist die Capella San Severo. Prinz Raimondo de Sangro (1719 – 1771) stattete die Kapelle mit sonderbaren anatomischecn Maschinen aus, die geheimnisvoll, beinahe mysteriös wirken: So sind zwei Skelette auf mysteriöse Art und Weise in ein Geflecht aus versteinerten Adern regelrecht eingesponnen worden.

Selbst in der pulsierenden Metropole Neapel gibt es Orte der Stille. Ein hervorragender Ort um Gedanken zu sammeln und auszuruhen ist der Garten des Konvents Santa Chiara. Bänke, Säulen und Mauern sind mit wunderschönen Blumen- und Landschaftsbildern verziert.

„Bella Vista“ – Neapels schöne Aussichten

Am „Capo Posilipo„, dem äußersten Punkt von Neapel, liegt der Park Virgiliano. Hier, in dem terassenförmig angelegten Park, finden Sie das ganze Jahr über Künstler, die Bilder der berühmten Panoramaansicht Neapels malen. Am Capo Posilipo öffnet sich der weite Blick auf den Golf von Neapel und die Inseln Capri, Ischia und Prociada. Dieser Blick soll einst den Sänger Dean Martin zu seinem Song „That’s Amore“ inspiriert haben. Wenn Sie Neapel von hier aus betrachten, werden Sie ihn verstehen…

Neapels Umland

Gewisse Dinge müssen wohl kaum extra erwähnt werden: Dass der Vesuv, ein Super-Vulkan mit einem Kraterdurchmesser von 700 Metern, mehr als nur einen Blick wert ist beispielsweise. Kaum ein Berg und garantiert kein Vulkan ist beeindruckender, als der Vesuv. Betrachten Sie ihn bereits beim Anflug auf Neapel und werfen Sie so einen direkten Blick ins Innere. Im August 79 n. Chr. explodierte der Vulkan in einem gewaltigen Ausbruch und begrub die Stadt Pompeji unter Schlackemassen und einer acht Meter hohen Ascheschicht. Heute sind die ausgegrabenen Ruinen der Stadt Pompeji ein beeindruckendes Zeugnis seiner Naturgewalt.

Ein Fest für den Gaumen

„Eines Tages werde ich nach Neapel zurückkehren, weil es meine Heimat ist, die ich liebe. Aber nicht, um zu singen, sondern um Pizza zu essen.“
Enrico Caruso

Der berühmte Opern-Tenor bringt es auf den Punkt. Kulinarisch ist Neapel das Schlaraffenland schlechthin. Wenn Sie glauben zu wissen, wie eine gute Pizza schmecken muss, lassen Sie sich in Neapel die Augen öffnen. Die neapolitanische Küche bietet jedoch weit mehr als perfekte Pizzen. Marinierte Aubergine, der unvergleichliche Geschmack eines echten Büffelmozzarellas, neapolitanische Bratwurst mit Fenchelgeschmack oder in allen Variationen zubereiteter frischer Fisch gehören zu den Spezialitäten der Metropole am Fuße des Vesuvs. Eins steht fest: Eine Pauschalreise in Neapel ist eine kulinarische Entdeckungsreise der ganz besonderen Art. Die Rezepte sind einfach, bodenständig, würzig, italienischer als italienisch.

Klima und Wetter in Neapel

Das Klima Neapels ist bestimmt von milden, regenreichen Wintern und heißen, trockenen Sommern, wobei die Nähe zum Meer die Hitze durch eine stets wehende Brise auch im Hochsommer angenehm macht. Frühling und Herbst sind meist sonnig und mild. Insgesamt strahlt die Sonne an etwa 250 Tagen im Jahr auf Neapel und macht die Ferien „schönwetterfest“. Die beste Reisezeit für eine Pauschalreise in Neapel sind die Monate von Mai bis September. Dann herrscht eine Durchschnittstemperatur von 25 bis 30 Grad.

Reiseplanung für Neapel

Neapel lässt sich auf viele Arten und Weisen erkunden. Pauschalreisen werden von allen namhaften Reiseanbietern angeboten. Frühbucher erhalten erfreuliche Ermässigungen, vor allem für Familien kann sich das lohnen. Aber auch last minute finden sich stets attraktive Angebote. Schließlich ist Neapel kein Dorf, sondern voll von wunderschönen Hotels, Pensionen und Herbergen. Spätestens nach ihrem Urlaub in Neapel werden Sie Goethe und Caruso verstehen. Und ihre Liebe zu dieser Stadt teilen. Garantiert. Viele Tipps zu Italien finden Sie im Blog von Bellabionda.

Mietwagen Neapel

Sie wollen nach Neapel fliegen und trotzdem vor Ort mobil sein? Kein Problem. Mieten Sie sich doch einfach vor Ort ein Auto. Am besten ist es allerdings, Sie bestellen sich von Deutschland aus einen Mietwagen. So haben Sie alle Kosten im Blick und die Sicherheit, dass Sie Ihr Wunschauto bekommen. Der Anbieter CarDelMar bietet zum Beispiel Mietwagen zum „Alles Inklusive“-Preis an. CarDelMar hat auch Mietwagen in Neapel zu günstigen Konditionen. Klicken Sie einfach auf das Foto unten, um zum Anbieter zu gelangen. Oder Sie nutzen die große Übersicht der Mietwagen-Anbieter – ein Service von DiePauschalreise.

Werbung
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.