By

Neun Stunden verbringt der deutsche Privaturlauber durchschnittlich im Internet, um alle Details für seine nächste Reise zu planen. Ob Flug, Hotel oder Mietwagenanbieter – es wird verglichen, was das Zeug hält, um am Ende der Web-Analyse viel Geld gespart zu haben. Einziger Wermutstropfen: Auf der Suche nach dem besten Angebot ist quasi unbemerkt ein ganzer Urlaubstag weg.
Ahlbeck Seebrücke

Besonders Unentschlossene, so ermittelten Wissenschaftler der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen, surfen sogar bis zu 15 Stunden im Netz und sehen sich bis zu 50 verschiedene Internetseiten an, ehe sie sich entscheiden und buchen. Offenbar keine Einzelfall – 22 Prozent aller Deutschen soll es so ergehen.

Preisersparnisse bis zu 30 Prozent möglich

Wer keine Lust verspürt Stunden im Internet auf Recherche zu gehen, setzt auf Online-Reiseportale, die die Preise namhafter Reiseveranstalter automatisch vergleichen und die besten Schnäppchen herausfiltern. Anders als in Eigenregie klappt das in Sekundenschnelle. Dabei spielt es bei den meisten Reiseanbietern keine Rolle, war für eine Art von Urlaub gesucht wird. Strand- oder Aktivurlaub, Kreuzfahrt, Last-Minute- oder Städtereise – Anbieter wie beispielsweise travelcheck.de, expedia.de oder travelscout24.de vergleichen die Angebote zahlreicher Reiseveranstalter, um am Ende das beste Schnäppchen zu präsentieren. Zumeist sogar mit Bestpreis-Garantie. Am Beispiel des Reise-Portals travelcheck.de heißt das in Zahlen: 100 Reiseveranstalter, 500 Airlines, 60000 Hotels und 6000 Mietwagenstationen werden durchforstet, um am Ende das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis für den Kunden zu präsentieren. Dabei, so wirbt der Anbieter, seien bis zu 30 Prozent Ersparnis drin, zusätzlich locken noch attraktive Rabatte mit dem Travelcheck-Reisebonus. Weitere Informationen zu dem Reisebonus finden Sie auf www.swisslife-select-bonuswelt.de

Nur wer Service bietet, kann bei den Verbrauchern punkten

So praktisch und schnell auch die Urlaubsbuchung im Internet sein kann: Ein Reiseportal ohne Kundenberatung kommt bei den Usern gar nicht gut an. Achten Sie deshalb bei der Anbieterauswahl darauf, dass das Unternehmen per Mail oder Telefon zu erreichen ist, um individuelle Reiseanfragen beantworten zu können. Viele Reiseportale bieten zudem auch einen Rückrufservice an, damit mit einem persönlichen Berater weitere Details und Fragen umfassend geklärt werden können.

Image: LianeM – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.