By

Im Norden Europas befindet sich das schöne Land Finnland. Wer Ruhe und Entspannung sucht, der ist bei Pauschalreisen Finnland an der richtigen Adresse. Finnland liegt direkt neben den skandinavischen Ländern Norwegen und Schweden. Im Osten grenzt das überwiegend flache Land an Russland. Wer auf Pauschalreisen Finnland also einen Trip in anliegende Staaten plant, kann dies ohne Probleme tun. Die Betitelung „Land der tausend Seen“ besitzt Finnland nicht umsonst, denn sagenhafte 188.000 Seen sind in dem 337.030 km² großen Land beheimatet.

Auf Pauschalreisen Finnland entspannen und Kraft tanken

Vor der Pauschalreise Finnland sollte man sich entscheiden, welche Provinz man als Urlauber bereisen möchte. Es gibt das am dichtesten bevölkerte Südfinnland, in dem sich die Hauptstadt Helsinki befindet, Westfinnland, Ostfinnland, Mittelfinnland, Lappland, Petsamo, Karelien und die Inselgruppe Åland. Vor allem Ostfinnland ist bekannt für seine dichte Bewaldung und seenreiche Umgebung durch die Finnische Seenplatte – Eine Provinz der Ruhe. In Nordlappland sollte man auf Pauschalreise Finnland auf jeden Fall vorbeigesehen haben. Denn dort befinden sich die populärsten Wintersportgebiete Levi und Saariselkä. Im Winterurlaub können Pauschalreisende auf den gefrorenen Seen Eisfischen oder Eissport betreiben. Im Sommer werden durchschnittlich 20°C erreicht, die eine angenehme Temperatur zum Baden an den ebenso warmen Seen darstellt. Auf Pauschalreisen Finnland bietet es sich also wunderbar an, in die flachen und daher angenehm warmen Seen zu steigen. Am Abend können sich Pauschalreisende in die Hauptstadt Helsinki begeben. Dort gibt es eine Bar namens Arctic Icebar. Dieser Name ist Programm, denn dort bekommt man seine Drinks in einer Bar, die von 20 cm dicken Eisplatten umgeben ist – Eine wahre Eisbar. Dort herrscht durchgängig eine Temperatur von – 12°C, ob im Winter oder Sommer.

Die einzigartige Flora und Fauna Finnlands

Auf Pauschalreisen Finnland wird man viele Wälder und Tiere zu sehen bekommen. Da circa drei Viertel Finnlands bewaldet sind, gibt es viele unterschiedliche Pflanzenarten. Im nordischen Lappland ist der Pflanzenbestand durch die niedrigen Temperaturen geringer, aber im Mittel- und Südfinnland können Pauschalreisende viele Wälder entdecken, die vorwiegend aus Fichten, Birken, Buchen und Kiefern bestehen. Diese Bewaldung bietet einen guten Lebensraum für viele in Finnland beheimatete Tiere. Das wohl charakteristischste Tier für Finnland ist das Ren. Auf Pauschalreisen Finnland werden Urlauber mit Sicherheit das eine oder andere Rentier erblicken, denn oftmals verirren sie sich auf die Landstraßen. Allerdings sollte man als Autofahrer aufpassen, denn die Paarhufer verlassen die Straße meistens nicht so schnell. Dies bietet aber die Möglichkeit sich den Rentieren bis auf wenige Meter zu nähern, was der Pauschalreise Finnland ein ganz besonderes Highlight verschafft.

Naturphänomene auf Pauschalreisen Finnland miterleben

Wer seine Pauschalreise Finnland zu einem spektakulären Urlaub machen will, der sollte sich Mitte Juni auf die Reise begeben und den Beginn des Julis noch dort bleiben. Zu dieser Zeit ist in Finnland nämlich der Mittsommer. Dieses Naturphänomen wird jeden Pauschalreisenden begeistern. Die Finnen zelebrieren die Mitsommernächste sogar ausgiebig, meistens auf dem Land. Die Nächte bleiben zu dieser Zeit nördlich des Polarkreises hell. In den Dörfern werden in den Mittsommernächten die Johannesfeuer entzündet und unter der Mittsommersonne in Gesellschaft gegessen und gefeiert. Eine Tradition ist das Essen der ersten Frühkartoffeln und eingelegtem Hering, sowie ein darauffolgender Gang in die finnische Sauna.
Doch gibt es nicht nur die Mitsommernächste, sondern auch die Polarnacht. Diese ist am 21. Dezember. Wer seine Pauschalreise Finnland an diesem Tag verbringt, der wird den gesamten Tag keine Sonne zu sehen bekommen.

Foto: Nici Heuke – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.