By

Wer träumt nicht von einer Pauschalreise auf die Insel Mykonos im Ägäischen Meer? Nicht umsonst ist Mykonos die Beliebteste der griechischen Inseln. In der südlichen Ägäis liegt die 86 km² große Insel der Kykladen und auf einer Pauschalreise auf Mykonos, können Sie sich unter das Volk der 9.300 Einwohner mischen. Mykonos wurde nach dem Enkel von Apollo, der den Namen Mykons trug, benannt und liegt mittig zwischen den Inseln Naxos, Delos und Tinos.

Kultur erleben auf der Pauschalreise Mykonos

Um einen Einblick in die Historie und Kultur von Mykonos zu bekommen, bietet es sich auf der Pauschalreise Mykonos an, die Museen der Insel zu erkunden. Zum einen gibt es das Archäologische Museum von Mykonos, in dem Statuen, Schmuck und Keramik aus Zeiten des 25. bis 1. Jahrhundert vor Christi ausgestellt werden. Eines der außergewöhnlichsten Gegenstände ist eine Abbildung des trojanischen Pferdes, welche aus dem 7. Jahrhundert vor Christi stammt. Wer also eine echte Reliquie sehen möchte, sollte einen Besuch dieses Museum auf seiner Pauschalreise Mykonos nicht verpassen.

Spannende Museen auf der Pauschalreise Mykonos

Um etwas über die Einheimischen und die Volkskunde der Insel Mykonos erfahren möchte, der sollte sich unbedingt im Volkskunde-Museum umsehen. Dort finden sich unter anderem Kanonen und Schiffsmodelle aus der Kriegszeit im 19. Jahrhundert. Auf der Pauschalreise Mykonos gibt es viele Möglichkeiten, sich kulturell weiterzubilden. Ein drittes Museum ist das Ägäische Schifffahrtsmuseum. In diesem wird den Museumsbesuchern die Schifffahrtstradition der Griechen nahegebracht und die Technik und Funktion der Handelsschiffe erklärt.

Auf der Pauschalreise Mykonos‘ Geschichte erkunden

Doch, wenn man sich auf der Pauschalreise Mykonos richtig in die Geschichte der Insel hineinfühlen möchte, empfiehlt sich ein Besuch der Sakralbauten. Eines dieser alten Monumente stellt die Panagia-Paraportiani Kirche dar, welche durch Einsturzgefahr leider nur von außen besichtigt werden darf. Doch auch der äußere Anblick ist ein fesselndes Erlebnis.
Auch das Panagia-Turliani-Kloster ist mehr als sehenswert. Die Pauschalreise Mykonos wird durch die Besichtigung des Klosters zu einer Zeitreise, denn dort wird das byzantinische Zeitalter in einem Museum auf interessante Weise vorgestellt.

Den griechischen Traum erleben – Pauschalreise Mykonos

Typisch für Mykonos ist die einzigartige Architektur im kykladischen Stil. Auf der Pauschalreise Mykonos wird man diesem sehr oft begegnen. Weiße Bungalows mit blau gefärbten Türen und Fenstern, die mit bunten Blumen dekoriert sind. Der einzige Bezirk in dem die Architektur im venezianischen Stil gehalten ist, ist das an der Küste gelegene Klein-Venedig.

Relaxed Strandbaden auf der Pauschalreise Mykonos

Auf der Pauschalreise Mykonos werden Sie die meisten und wohl Schönsten Strände und Buchten aller griechischen Inseln entdecken. Wie kann man seine Pauschalreise Mykonos besser genießen, als in der warmen Sonne, auf einem der beeindruckenden Sandstrände nebst kristallklarem Meer liegend? Auf Mykonos kommt garantiert jeder Sonnenbadliebhaber auf seine Kosten und kann wohlig vom Alltag abschalten.

Das Wahrzeichen Mykonos‘ auf der Pauschalreise erkunden

Ein ebenfalls charakteristisches Merkmal und somit das Wahrzeichen von Mykonos sind die Kato Mili. Die fünf Windmühlen befinden sich auf einer Erhöhung namens Ano Mili und sind ein Muss für jeden Pauschalreisenden auf Mykonos. Die Mühlen waren vor vielen Jahren noch zu zehnt, doch es wurden nur fünf instandgehalten, die aber noch in Betrieb sind. Sie verarbeiten Getreide und stehen direkt neben einem landwirtschaftlichen Museum, welches gut erhaltene alte Weinpressen und Wasserspeicher ausstellt.

Foto: openlens – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.