Pauschalreisen Kanaren

Pauschalreisen KanarenWer für vergleichsweise wenig Geld, viel Meer, Sonne und Erholung möchte, der findet in den Kanaren genau das richtige Reiseziel. Dementsprechend groß ist das Angebot an Kanaren-Pauschalreisen, die für jede Preiskategorie einen passenden Urlaub parat halten. Die Inseln des ewigen Frühlings, allen voran Teneriffa und Fuerteventura, verfügen weltweit über ein einzigartiges Klima, das wie geschaffen dafür ist, sich rundum zu erholen oder einen Aktivurlaub zu verbringen.

Pauschalreisen auf die Kanaren

Die Inseln der Kanaren bieten eine Vielzahl pittoresker Dörfer, eingebettet in wunderschöne Landschaften, die zum Bummeln und Träumen einladen. An einem der zahlreichen Strände kann man in Ruhe entspannen, sich dem Meeresrauschen überlassen und gelegentlich einen Blick auf den höchsten Berg Spaniens, den Teide werfen. Auf dieser Insel muss auch niemand alleine bleiben. Auf den Kanaren findet an jedem Wochenende immer irgendwo ein Fest statt, an dem sich die Urlauber wie Einheimische fühlen können. Kein Wunder, das hier Jahr für Jahr mehr als 5 Millionen Menschen allein auf der Hauptinsel der Kanaren Urlaub machen. Diverse Flüge aus den deutschen Großstädten und die große Anzahl an Hotels unterschiedlichster Preiskategorien machen einen Urlaub auf den Kanaren auch für jeden Urlauber zu einem erschwinglichen Vergnügen. Die Nachfrage nach Kanaren-Pauschalreisen ist dementsprechend gerade zur Haupt- aber auch zur Nebensaison aufgrund des warmen Klimas sehr gefragt und jedem zu empfehlen.

Die Sonnengarantie der Kanaren

Für sonnenhungrige Europäer zählen Pauschalreisen auf die Kanaren zu den beliebtesten Reisezielen, die die Touristik zu bieten hat. Nicht umsonst nennt man sie die „Inseln des ewigen Frühlings“. Die Temperaturen schwanken über das ganze Jahr zwischen angenehmen 18 und 28 Grad. Das führt dazu, dass die Kanaren aufgrund Ihres milden Klimas auch in der Nebensaison ein attraktives Reiseziel darstellen. Nicht nur jede Insel an sich hat ein ganz spezielles und eigenes Klima. So hat beispielsweise Teneriffa nochmal zwei eigene Klimazonen. Interessierte Urlauber finden im grünen Norden unzählige Orte mit vielen und interessanten Sehenswürdigkeiten, die den meisten Strandurlaubern verborgen bleiben. Grandiose Landschaften mit einer Vielzahl an Wandermöglichkeiten hat die Insel ebenso zu bieten wie reizvolle Städte und interessante Kulturstädten. Abgesehen davon, dass man im nördlichen Teil der Insel häufiger mit bedecktem Himmel und Regen rechnen muss als im Süden, existiert zusätzlich zwischen den beiden Inselhälften ein Temperaturunterschied von bis zu 5 Grad.
Aufgrund ihrer geographischen Lage sind die Kanaren aber auch bei Aktivurlaubern sehr beliebt. So befindet sich rund um die Inseln diverse Möglichkeiten, um zu Surfen oder auch zu tauchen.

Total gegensätzliche Emotionen tauchen bei der Fahrt nach Hause auf

Keinesfalls sollte man einen Besuch der lebhaften und malerischen Altstadt von Puerto de la Cruz, dem größten Ferienort der Inseln, versäumen. Dies kann jeder nach seinen Interessen mit einem Besuch an einem der schwarzen Lavastrände, dem botanischen Garten oder einem Besuch im Loro Parque verbinden.
Der trockene und karge Süden ist eher die Vorstellung der Badetouristen, wenn sie an Teneriffa oder Fuerteventura denken. Die gleichmäßigen Temperaturen auf den Kanaren sorgen aber auch dafür, dass die Wassertemperaturen einigermaßen konstant bleiben. Nicht nur, dass im Sommer eigentlich immer die Sonne scheint, hier kann man selbst im Winter baden gehen.

Wir konnten Sie von den Kanaren überzeugen? Dann buchen Sie noch heute hier Ihren Urlaub: ab-in-den-Urlaub.de.

Image: l-pics – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.