By

Ob Hochhäuser und leuchtende Werbebanner oder Pagoden, Schreine und typisch japanische Paläste, Tokio vereint moderne Bezirke mit altehrwürdigen und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten. Durch eine Pauschalreise hat man die Möglichkeit, viel von der Stadt und den Regionen in der Nähe zu besichtigen. Daher sollte man die Reise gut organisieren, um die Stadt zu erkunden und alle Eindrücke in sich aufzunehmen.

Tokio, das früher Edo hieß, ist eine Metropole der Kantō-Region im Osten der japanischen Hauptinsel Honshū. Tokio ist nicht nur die bevölkerungsreichste Stadt Japans, sondern auch die Hauptstadt mit Sitz der Japanischen Regierung sowie des Tennō, ein japanischer Herrscher- und Adelstitel, der im Deutschen oft mit ‚Kaiser‘ übersetzt wird.

Tokio – Sehenswürdigkeiten

Um Tokio zu besuchen und einen Urlaub dort zu verbringen, braucht man Zeit, nicht nur wegen des langen Fluges, sondern auch wegen der Vielfältigkeit der Stadt. Um sich einen Überblick zu verschaffen, fängt man am besten bei einem der Wahrzeichen der Stadt an, dem 333 Meter hohen Tokio Tower im Bezirk Minato. Von dort aus hat man einen weitreichenden Panoramablick über die Dächer der japanischen Stadt.

Denkt man an Japan, fallen einem zuerst die traditionellen Tempel und Pagoden ein. Daher lohnt sich eine Besuch zum bedeutenden Meiji-Schrein und zum ältesten und bekanntesten Tempel in Tokio, dem Sensō-ji in Taitō.

Der historische Kern des Bezirks Chiyoda wird vom Kaiserpalast Kōkyo dominiert. Im Stadtteil Nagatachō befindet sich das Regierungsviertel mit dem Amtssitz des Premierministers, das japanische Parlament und der Oberste Gerichtshof.

Sehenswert ist ebenfalls der größte Fischmarkt der Welt, Tsukiji-Fischmarkt, bei dem sogar Hamburg erblassen würde. Der Tokio Dome, das Baseballstadium und gleichzeitig Veranstaltungszentrum der Stadt, beheimatet seit 2004 die Yomiuri Giants.

Der Ueno-Park mit seiner Einschienenbahn lädt zum Verweilen und Verarbeiten der neuen Eindrücke ein. Unweit entfernt ist der Ueno-Zoo, der älteste Tierpark der Welt. Zudem besitzt Tokio bekannte Vergnügungsparks wie Tokio Sea Life Park, Hanayashiki, Toshimaen, Tokio Disney Resort und der Tama-Zoo.

Tokio – Rundreise

Eine Reise nach Japan sollte nicht nur Tokio beinhalten, zumal sich von dort aus eine Rundreise zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Japans lohnt. Von der Hauptstadt hat man die Möglichkeit nach Kamakura, das südlich von Tokio an der Sagami-Bucht liegt, zu fahren. Dort kann man den aus Bronze bestehenden Amida-Buddha aus dem Jahre 1252 am Kōtoku-in Tempel bestaunen.

Von dort aus kommt man schnell zum Fuji-Hakone Nationalpark und zu den Wasserfällen von Shiraito. Eine Fahrt mit dem berühmten Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen ist ebenfalls ein Erlebnis.

Nachdem man bei Interesse die Toyota City mit dem Werk besichtigt hat, sollte man unbedingt Richtung Nara aufbrechen, wo sich die größte Buddhastatue der WeltDiabutsu‚ befindet.

Osaka beheimatet verschiedene Veranstaltungsorte des klassischen japanischen Theaters, wie das Kabuki– Theater, das Kyōgen-Theater sowie das Nationale Bunraku-Theater.

Kyoto bietet zahlreiche Tempelanlagen und Schreine: den Fushimi Inari Schrein mit den angeschlossenen Schreintor-Galerien sowie der Tempelhalle des Sanjusangendo, der Kiyomizu-Tempel und den Heian-Schrein.

Weitere Informationen zu Tokio finden Sie hier…

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.