By

Die Insel Gran Canaria lockt seit vielen Jahrzehnten mit Sonne, Strand, Meer und einem traumhaften Urlaub. Was zu einem großen Teil natürlich am Wetter liegt, Gran Canaria gehört zu den kanarischen Inseln und ist gerade mal gute 200 Kilometer von Westafrika entfernt.

Die Insel gehört zwar zu Spanien, man spricht also spanisch und zahlt mit dem Euro, ansonsten hat Gran Canaria aber deutlich mehr Sonnentage zu bieten als das Mutterland. Speziell im Süden der Insel, rund um die Orte Playa del Ingles und Maspalomas oder in Puerto Rico gibt es selten Regen und ebenso selten bewölkten Himmel.

Das ist nicht auf der ganzen Insel so, Gran Canaria besitzt 14 Mikroklimazonen und so steht man schon ein paar Kilometer im Inselinneren plötzlich in ausgedehnten Kiefernwäldern oder in fast tropisch anmutender Landschaft.

Kleine malerische Dörfer wechseln sich ab mit Feldern und Wäldern. Tiefe Täler mit hohen Pässen und grandioser Aussicht lassen sich über das sehr gut ausgebaute Straßennetz erkunden. Das sorgt für die nötige Abwechslung während eines Urlaubes auf der Insel.

 

Den verbringen mit Abstand die meisten Urlauber im Süden Gran Canarias. Dort wo noch vor 50 Jahren nur Wüste war und allenfalls ein paar mühsam bewässerte Tomaten gediehen, stehen nun hunderte Hotels vom einfachen Familienhotel bis zum Resort der internationalen Spitzenklasse.

 

Das hat natürlich einen guten Grund. Neben den vielen Sonnentagen locken vor allem die ewig lagen Sandstrände und die Dünen von Maspalomas. Diese vermitteln auf einigen Hektar Fläche ein echtes Wüstenfeeling, bis zu 12 Meter sind die weichen Sandberge hoch.

 

Immer in Reichweite zum Meer und auch zu Fuß problemlos zu bewältigen. Ebenfalls weltberühmt ist der Strandabschnitt für die Anhänger des FKK. Die Insel Gran Canaria zu bereisen ist auf viele Arten möglich, mit Abstand die beliebteste sind Pauschalreisen.

 

Die werden schon ab ein paar Hundert Euro angeboten und sind gerade für Familien mit Kindern oder junge Paare eine günstige und sehr einfache Alternative. Man wird vom Flughafen abgeholt und bequem bis ins Hotel gebracht.

 

Dort stehen dann die Reiseleiter der jeweiligen Veranstalter zur Verfügung, beantworten Fragen oder halten diverse Ausflüge über die Insel bereit. So eine Pauschalreise ist oft nicht wesentlich teurer als ein einfacher Linienflug, man spart also richtig Geld gegenüber einer selbst organisierten Reise und es ist immer jemand da, der sich um große und kleine Sorgen kümmert.

 

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.