By

Endlose weiße Strände, traumhaftes Wetter: das macht Puerto Plato zu einem der beliebtesten Urlaubsorte. Ob Aktivität oder Entspannung, hier kommt jeder auf seine Kosten.

Puerto Plato – der silberne Strand – wurde 1496 von Bartolomeo Columbus, dem Bruder des berühmten Christoph Columbus, gegründet und ist die älteste Siedlung der Dominikanischen Republik. Außerdem ist Puerto Plato mit seinen 130000 Einwohnern nach Santo Domingo und Santiago der dritt größte Ort der Insel und eine der wichtigsten Hafenstädte.

Die Architektur der Stadt ist durch wunderschöne verzierte Holzhäuser mit großen Veranden geprägt. Der viktorianische Baustil ist traditionell und sehr charmant.

In Puerto Plato befindet sich die Rumfabrik der Familie Brugal, die eine der bekanntesten Rummarken des Landes herstellt. Besichtigungen sowie Verkostungen sind auch ohne Anmeldung möglich.

Die Provinz Puerto Plato ist sehr grün und hügelig. So ist es auch nicht erstaunlich, dass sich die einzige Seilbahn der Karibik ausgerechnet hier befindet. Sie führt auf den 793 Meter hohen Pico Isabel de Torres hinauf. Dort befindet sich auch ein botanischer Garten.

In der Nähe des Hafens befindet sich die Festung Fortaleza San Felipe aus dem 16. Jahrhundert. Einst war sie Gefängnis, heute beherbergt sie ein Museum. Wer die Kultur der Stadt ausgekostet hat, findet schnell Entspannung am Hafen oder am Strand und kann den Blick über Atlantik genießen.

Auch sportliche Touristen kommen auf ihre Kosten. Neben den Ausflugsmöglichkeiten ins Umland werden nicht nur zahlreiche Wassersportarten angeboten, sondern auch Golf, Reiten, Mountenbiken und vieles mehr.

Kultur, Sport, Entspannung: Puerto Plato wartet mit einem vielseitigen, abwechslungsreichen Angebot auf und verspricht eine gelungene Reise!

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.