By

Reisen Thailand: bevor Sie in den Urlaub nach Thailand fliegen, sollten Sie sich einige Informationen anlesen. Dazu gehören die Einreiseformalitäten und gesundheitliche Vorsichtsmaßnahmen, damit der Thailand-Trip zum unvergesslichen Erlebnis wird.

Bis zum Tsunami vor einigen Jahren, der auch an den Küsten Thailands unzählige Todesopfer forderte, war Reisen Thailand zu den beliebtesten Urlaubsinteressen der Deutschen zu zählen. Nach dem verheerenden Unglück gingen die Zahlen der Reisen Thailand dramatisch zurück. Mit dem Wiederaufbau der Hotels erholte sich aber auch der Tourismus, so dass Reisen Thailand wieder auf dem Vormarsch sind. Wer sich als Ziel für seine Reisen Thailand ausgesucht hat, der sollte sich jedoch nicht unbedacht in den Urlaub begeben, sondern sich vorab über wichtige Details informieren. Und das bedeutet, nicht nur Informationen zu Flugzeiten einzuholen.

Reisen Thailand unterliegen gewissen Einreisebestimmungen

Für Reisen nach Thailand gibt es gewisse Voraussetzungen, die Urlauber erfüllen müssen, um die Einreise in das Land genehmigt zu bekommen und auch dort einen unbeschwerten Urlaub verbringen zu können. So genügt für Reisen Thailand ein gültiger Personalausweis, wie man ihn innerhalb Europas benötigt, nicht aus, sondern man muss zwingend einen gültigen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach dem geplanten Urlaubsende gültig sein muss, vorlegen können. Für Thailand-Reisen muss dieser Reisepass den neuen, allgemein gültigen Normen entsprechen. Selbst Kinder müssen für Reisen Thailand einen solchen Reisepass vorlegen, der Kinderausweis ist nicht ausreichend. Alternativ können die Kinder im Reisepass der Eltern eingetragen werden. Üblicherweise muss man bei Fernreisen ein gültiges Visum vorlegen. Auch bei Reisen nach Thailand ist dies der Fall, allerdings nur, wenn der Urlaub für mehr als 30 Tage geplant ist. Alles, was wie eine normale Pauschalreise darunter liegt, braucht kein Visum. Wichtig ist: man muss ein gültiges Rückreiseticket vorlegen kann. Plant man bei seinen Reisen Thailand für mehr als 30 Tage zu besuchen, so ist die Visum-Ausstellung in Deutschland, in einer der hier ansässigen thailändischen Konsulate, notwendig.

Bezüglich gesundheitlicher Vorsichtsmaßnahmen gibt es für Reisen Thailand keinerlei Vorschriften sondern allenfalls empfohlene Gesundheitsmaßnahmen. So sind gewisse Impfungen zwar nicht verpflichtend, allerdings wird ein bestehender Impfschutz gegen Tetanus, Diphterie, Hepatitis A und B und Thyphus empfohlen. Das nicht Vorhandensein dieser Impfungen verhindert die Einreise jedoch nicht. Tropeninstitute weisen außerdem dringend darauf hin, dass man bei Reisen Thailand unbedingt an Malaria denken sollte. Zwar sind die gängigen Touristenhochburgen nahezu malariafrei, allerdings sind Moskitos auch hier zahlreich vorhanden. Immer dort, wo man diese vorfindet, muss man auch mit einer Malariainfektion rechnen. Und vor allem in den Landgebieten in Thailand, die man bei individuellen Reisen durchaus besuchen möchte, ist das Infektionsrisiko höher. Deshalb ist dann eine Malariaprophylaxe eher angeraten und der Schutz vor den gefährlichen Moskitostichen sollte durch entsprechende Mittel und das Tragen langer Kleidung gerade in der Abenddämmerung betrieben werden.

Reisen Thailand: Umsichtig sein mit scharfen Speisen

Thailand ist ein Land, das mit den bei uns geltenden Werten und Normen nur wenig gemeinsam hat und dies sollte man bei seinen Reisen Thailand unbedingt berücksichtigen. Das Essen wird von den meisten, die bereits Reisen Thailand hinter sich haben, besonders gelobt. Allerdings ist die Schärfe anfänglich sehr gewöhnungsbedürftig, so dass man mit Soßen sparsam umgehen sollte.

Die thailändische Sprache stellt eigentlich die größte Schwierigkeit bei Reisen Thailand dar, da man ihre Bedeutung eigentlich von nichts ableiten kann. Englischkenntnisse sind deshalb unerlässlich.

 

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.