Rhodos – Olymp des Reisens

By

„Olymp des Reisens“ – klingt etwas übertrieben, werden einige Menschen sagen, aber haben sie die griechische Insel in ihrer wahren Schönheit schon einmal genau kennengelernt? Die Mischung aus bergigem Hinterland und paradiesischen Stränden machen die Insel zu einem attraktiven Reiseziel.

Die Sonnen- und Hauptinsel der Dodekanes ist besonders für Pauschalurlauber attraktiv, da man sich hier eine wunderbare Reise mit einer angenehmen Flugreise, einem schönen Hotel und interessanten Ausflugszielen zusammenstellen kann. Die 1.398 km² große Mittelmeerinsel erwartet seine Besucher schon im Frühjahr mit angenehmen Luft- und Wassertemperaturen. Zudem ist die Luft weitaus wesentlich genießbarer als jene auf dem griechischen Festland in der Nähe von Großstädten. Und mit den 3.000 Sonnenstunden im Jahr gehört Rhodos zu den sonnigsten Regionen in ganz Europa.

Wie alle griechischen Inseln hat die griechische Mythologie angeblich einen erheblich Einfluss auf jenen wohlwollenden Umstand der reichlichen Sonne gehabt haben, denn als Zeus beschlossen hatte, die Erde unter seinen Göttern aufzuteilen, hatte er den Sonnengott Helios vergessen, dessen Wahl auf diese Insel fiel, die er nach seiner großen Liebe Rhode benannte. Somit erklären sich sowohl Namen und Sonne auf Rhodos.

Neben den schönen Stränden und herrlichen Hotels zählen die geographischen Besonderheiten und die attraktiven Ausflugsziele zur Besonderheit von Rhodos. Gerade etwas abseits der touristischen Hochburgen, deren Schema fast uniform erscheint, lernt man die wahre Schönheit der Insel kennen. Wunderbare Wanderwege in einer atemberaubenden Landschaft, zahlreiche verlassene historische Stätten sowie beschauliche Dörfer gibt es auf Rhodos zu entdecken. In vielen Hotels kann man entsprechende Ausflüge buchen und so Rhodos auf eine völlig neue Art und Weise kennen lernen.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.