By

Vorbei sind die Zeiten, an denen ihr euch jahrelang in die Volkshochschule begeben müsst, um eine Fremdsprache zu erlernen. Denn was spricht dagegen, eine andere Sprache direkt vor Ort zu erlernen? Auf einer Sprachreise könnt ihr das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. In den kleinen Gruppen der Sprachschulen vor Ort lernt ihr die Sprache wesentlich leichter und die praktische Anwendung erfolgt beim Umgang mit Muttersprachlern schneller als gedacht.

Die Verinnerlichung der Sprache wird beim Unterricht in kleinen Gruppen intensiver gefördert und neben dem Erlernen von Vokabeln & Co. werden die interkulturellen Erfahrungen euren Horizont genauso erweitern.

Land und Leute lernt ihr auf diesen Reisen hautnah kennen und könnt in Gesprächen auch gleich eure Lerninhalte unter Beweis stellen. In typischen Alltagssituationen werdet ihr in kurzer Zeit feststellen, wie schnell ihr euch in die Sprache ‚eingelebt‘ habt und vor allem umgangssprachliche Begrifflichkeiten in Windeseile verinnerlicht. Schwerwiegende Fehler in der Sprache treten gar nicht erst auf, da ihr auf einer Sprachreise überall von Muttersprachlern umgeben seid. Dass das auf Sprachreisen erlernte Know-how nicht nur euer Wissen erweitert, sondern euch auch beruflich auf die Sprünge hilft, liegt auf der Hand. Beherrscht ihr eine oder sogar mehrere Fremdsprachen, stehen euch auf beruflicher Ebene alle Türen offen und vor allem international agierende Unternehmen werden von euren Sprachkenntnissen begeistert sein.

Artikelfoto: lassedesignen – Fotolia.com

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.