By

Oslo gehört zu den grössten Städten in Skandinavien – Und hat vor allem kulturell Interessierten vieles zu bieten. In malerischer Naturkulisse lassen sich viele Museen und Galerien erkunden. Auch architektonisch wird einiges geboten, besonders die Altstadt Kvadraturen läd zu einem Bummel ein. Die beste Jahreszeit für einen Trip nach Oslo ist das Frühjahr, wenn sich die Jahreszeiten zwischen den schneeverhangenen Bergen und dem Tal mischen.

Oslo – Ideal für eine Städtereise

Die Stadt ist mit rund einer halben Million Einwohnern im Kerngebiet nicht gerade gross, und daher gut geeignet für einen kurze Städtereise am Wochenende. Mit der U-Bahn oder der Tram lassen sich alle schönen Ecken bequem erreichen, und im Sommer können öffentliche Fahrräder an diversen Sammelstellen ausgeliehen werden.

Zu den absoluten Sehenswürdigkeiten gehören natürlich die berühmte kleine Meerjungfrau, die neue Oper von Oslo, und das königliche Schloss. Das grösste Wahrzeichen von Oslo ist wohl die grösste Skisprunganlage der Welt, der Holmenkollen. Die 60 Meter hohe Schanze ist praktisch von überall in der Stadt zu sehen.

Oslo – Urbanes Leben und Natur im Einklang

Norwegens Hauptstadt ist umringt von einem Gürtel aus dichtem Wald – und liegt am Ende des malerischen Oslofjords, der für einen Ausflug wie geschaffen ist. Naturverbundene und kulturell interessierte Besucher kommen also gleichermassen auf ihre Kosten. Deshalb entscheiden sich viele Urlaub für das Anmieten eines Ferienhauses in Norwegen in der Umgebung, um die Vorteile von Oslo und der schönen Landschaft miteinander zu verbinden.

Viele Museen und Galerien wie das Edvard Munch Museum, die Nationalgalerie, oder das Fram Museum bieten Kunst auf höchstem Niveau. Auch das Osloer Nachtleben hat viel zu bieten, hier muss man sich allerdings auf die höchsten Preise für Alkohol in ganz Europa einstellen.

Eine Städtereise nach Oslo – Wie reise ich am besten?

Oslo ist über drei internationale Flughäfen zu erreichen. Mit einigen Airlines lässt sich bei zeitiger Planung eine günstige Anreise buchen. Auch mit der Fähre ist die Stadt gut erreichbar.

In jedem Fall muss mit vergleichbar hohen Kosten für Hotel und Verpflegung gerechnet werden. Sparen kann man hier, wenn man sich mit einer Jugendherberge zufrieden gibt, und nicht unbedingt im Stadtzentrum essen geht.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.