By

Bald beginnt endlich wieder die Surfsaison! Um von tollen Angeboten profitieren zu können, sollte jetzt mit der Reisevorbereitung begonnen werden. Ob Südamerika, Afrika oder Europa: Überall gibt es tolle Surfreviere für jedes Niveau.

Traumort für Geschwindigkeitsliebhaber ist eindeutig Isla Coche in Venezuela! Glasklares Wasser, glatt wie ein Blatt Papier, lädt zur Wettfahrt ein. Auch für Ungeübte und Anfänger ist Isla Coche ein Paradies. Hier können Grundlagen des Windsurfens einfach erlernt werden.

Ein spannendes Revier für sehr geübte Surfer ist hingegen Makadi Bay in Ägypten. Hier braust einem der Wind aus sämtlichen Richtungen nur so um die Ohren und heizt so richtig ein! Außerhalb der Bucht befindet sich auch noch eine Absprungrampe. Langweilig wird es hier bestimmt nie!

Wellenreiter kommen auf Fuerteventura auf ihre Kosten! Dabei überrascht die Kanarische Insel mit wechselnden Windbedingungen, die zum Teil hohe Fähigkeiten von den Surfern abverlangen.

Aber die Anreise zu tollen Surfrevieren muss nicht zwingend weit sein. Auch Deutschlands Nordseeküste bietet Abwechselung für alle Niveaustufen. Profis treffen sich in St. Peter-Ording oder Sylt und stellen sich der Kraft der Brandung. Entspanntere Bedingungen findet man auf der Insel Föhr oder in Nordstrand. Klar, das Wetter spielt an der Nordsee nicht immer mit, aber Tripps dorthin können auch spontaner organisiert werden.

Fast für alle interessanten Surfgebiete gibt es attraktive Pauschalangebote. Sie enthalten dann An- und Abfahrt, Unterkunft mit Verpflegung sowie Surfunterricht. Hier kann man in toller Atmosphäre viel lernen und mit Gleichgesinnten eine tolle Zeit haben.

Tags:

One Comment

  1. Pingback: Surfpoints in Europa - Wellenreiten im Winter | Cocktails am Strand

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.