By

Sehenswürdigkeiten auf SyltSylt, das heißt für viele Besucher von Wind und Wellen umtoste Strände, High Society, Austern und Natur pur. Aber die größte der nordfriesischen Inseln hat auch viele Sehenswürdigkeiten und Events zu bieten, die den Urlaub abwechslungsreich und spannend gestalten und der Familie selbst bei „Schietwedder“ ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Abseits von Dünen, Kliff und Watt

Ganz oben auf der Liste der Sylter Sehenswürdigkeiten steht bei den meisten Besuchern das Watt. Dazu gehören die Braderuper Heide, Kliffs und Wanderdünen. Wie das Nordseeleben unter Wasser aussieht, lässt sich im Sylt Aquarium in Westerland entdecken. Das Ausflugsziel für Groß und Klein zeigt aber auch eine tropische Korallenwelt und ermöglicht es seinen Besuchern, heimischen und exotischen Tierarten im Acryltunnel ganz nah zu kommen. Wer sich mehr für die Sylter Geschichte interessiert, sollte einen Ausflug nach Keitum unternehmen. Denn hier steht das Altfriesische Haus, das zum Museum ausgebaut wurde und interessante Einblicke in das Leben auf Sylt im 18. Jahrhundert erlaubt. Es ist originalgetreu eingerichtet und gibt den Besuchern sogar die Möglichkeit, ihr Geschick an einem der alten Webstühle unter Beweis zu stellen.

Eventhighlights auf Sylt

Aber nicht nur das Altfriesische Haus, das Aquarium und andere touristische Perlen laden zu Ausflügen und Entdeckungstouren ein. Das ganze Jahr über finden auf Sylt einzigartige Events statt, die Besucher und Einwohner gleichermaßen begeistern. So zum Beispiel zahlreiche hochkarätige Wassersportevents wie der alljährlich ausgetragene Windsurf World Cup. Für gute Unterhaltung sorgen neben zahlreichen Galerien vor allem das „Meereskabarett“ in Rantum und die Westerländer Musikmuschel, wo Musiker, Comedians und Kabarettisten die ganze Familie begeistern. Aber auch Ende Februar lohnt es sich, ein schönes Hotel auf Sylt zu buchen (beispielsweise unter www.hotel-miramar.de). Denn dann findet das traditionelle Biikebrennen statt. Immer am 21. Februar entzünden die Sylter in allen Gemeinden am Strand große Feuer, um den Winter zu vertreiben. Ursprünglich ein Brauch, der den Beginn der Walfangzeit markierte, gilt das Biikebrennen heute als „Nationalfest“ der Sylter, das seinen ursprünglichen Charakter nicht verloren hat. Erst wenn Strohpuppe oder Tonne zu später Stunde ins Feuer fallen, ist die Veranstaltung beendet. Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre dieser Veranstaltung und machen Sie’s wie die Sylter – nach der Biike geht es traditionell zum Grünkohlessen.

Viel zu entdecken, viel zu erleben

Wer Sylt allein auf das Strandleben reduziert, verpasst viel. Die Insel zwischen Wattenmeer und Nordsee bietet neben zahlreichen bekannten und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten auch viele einzigartige Veranstaltungen, die das Inselleben bereichern und Besucher und Bewohner, Jung und Alt unterhalten. Egal zu welcher Jahreszeit: Buchen Sie ein schönes Hotel und genießen Sie die unverwechselbare Sylter Atmosphäre, das milde Klima und die Begegnung mit Mensch, Tier und Natur.

Bild: blende40 – Fotolia

Werbung
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.