Top 10: Städtereisen weltweit

By

Wie sieht die Top 10 der Städtereisen aus? Der Begriff Reisen hat in den letzten Jahren eine ganz neue Bedeutung erlangt. Denn insbesondere junge Menschen geben sich nicht nur mit ihrer Heimat und gelegentlichen Urlauben zufrieden, sondern wollen von der ganzen Welt etwas sehen.

Zur Unterstützung der jungen Reisefreudigen und Wissbegierigen sollen im Folgenden die Top 10 Städtereisen aufgelistet und kurz beschrieben werden. Darunter fallen die zehn Städte, die man aufgrund ihrer spannenden Individualität unbedingt erforschen sollte.

Top 10 Städte – Nr.1: New York

Wer kennt sie nicht, die Weltstadt an der Ostküste der USA mit ihren mehr als 8 Millionen Einwohnern und zahlreichen Wolkenkratzern? Denn New York City ist die heißeste Stadt, die den anderen Städten in Lifestyle und Sehenswürdigkeiten um einiges überlegen ist. Neben der Freiheitsstatue und dem Times Square muss man den Broadway und die Brooklyn Bridge einmal live gesehen haben. Selbstverständlich wird es auch außerhalb des Sightseeings nicht langweilig: New York City hat eine blühende Kultur– und Musikszene, und zum Ausgehen eignet sie sich in allen Bereichen blendend.

Tanger: Hafenstadt in Marokko

Tanger ist eine Hafenstadt in Marokko, die an der nordwestlichen Spitze Afrikas liegt und Ausblick nach zwei Richtungen bietet: Nach Spanien, somit nach Europa, und nach Afrika. Seit hier der neue Bürgermeister im Amt ist, funkelt der Stadtstrand, die Stricher sind von der Straße verschwunden und die Taxifahrer angeblich höflich. Die sogenannte „weiße Stadt“ verfügt ebenfalls über eine aufregende Kunst- und Kulturszene, außerdem wunderschön renovierte Häuser, gute Einkaufsmöglichkeiten und schicke Restaurants.

Tel Aviv: Israels Perle

Tel Aviv ist die Kehrseite von Jerusalem und somit eine moderne Stadt am Meer, ganz anders als dem Klischee nach, dass es lediglich eine heilige Stadt auf einem Hügel sei. Es gibt hier mehr Bars als Synagogen, Gott ist ein DJ und jeder Körper ist ein Tempel.

So ist die mit Abstand internationalste Stadt Israels auch die Heimat einer großen homosexuellen Gemeinschaft – eine Art San Francisco im Nahen Osten. Doch auch intellektuell hat die Stadt einiges anzubieten: Neben einer Universität und Museen gibt es hier eine wachsende Film- und Musikszene.

Wellington: Hobbit-Stadt in Neuseeland

Die Hauptstadt Neuseelands beherbergt pro Kopf mehr Bars, Cafés und Restaurants als New York. Neben Kunst- und Kulturveranstaltungen, die das ganze Jahr über stattfinden, hat sich auch die Filmindustrie schon auf das schöne Fleckchen Erde konzentriert: Peter Jackson drehte hier seine Herr der Ringe-Trilogie, und die Wohnungen der Hobbits stehen nach wie vor.

Valencia: Spaniens Trumpf

Valencia ist eine kokette und selbstbewusste Stadt, die an der spanischen Mittelmeerküste thront. Aufgrund ihrer größeren spanischen Konkurrenz wurde sie lange Jahre von Touristen weniger besucht, doch nun hat man von ihrem provinziellen Charme gehört.

Außerdem hat sie Dublin als Europas Hauptstadt des Sportes abgelöst, indem sie sich als Gastgeber einiger America’s Cup Yachting Jamborees und eines Stadtkurses der Formel 1 Autorennen in diesem Jahr zur Verfügung stellte.

Iquitos: Metropole im peruanischen Regenwald

Iquitos liegt in Peru und ist umgeben von Regenwald, sodass man sich darüber wundern mag, dass sich dort eine solche Metropole befindet. Touristen werden immer mehr von diesem Ort angelockt, um zu Salsa– und Rockmusik bis in die frühen Morgenstunden zu tanzen oder die Werke von peruanischen Künstlern zu bestaunen. Man kann hier auch die beeindruckenden Villen der Kautschuk-Barone bewundern oder sich im ethnografischen Museum über das Leben am Amazonas informieren.

Gent: Traumstadt in Belgien

Gent ist mehr oder weniger noch ein Geheimnis unter den Touristen, denn Belgien ist ein Land, das geradezu sträflich übersehen wird. Dennoch tut sich in der Stadt eines der schönsten Panoramen in Europa auf: Dieses setzt sich zusammen aus Wasser, Türmen und jahrhundertealten großen Häusern.

Delhi: Metropole Indiens

Aus Alt- und Neu-Delhi setzt sich die strahlende Metropole Delhi zusammen. Dank der Commonwealth Games, die im Oktober 2010 hier stattfanden, verbesserte sich die Infrastruktur der Stadt erheblich, Straßen wurden gereinigt und Unterkunftsmöglichkeiten erweitert.
Doch nicht nur Sportstätten wurden ausgebaut, sondern auch die Metro, die in keinem Vergleich zu dem sonst chaotischen System Indiens steht. Von der Architektur in Delhi dürften viele schon gehört haben: Sie ist schlicht überwältigend.

Newcastle: Sydneys ebenso schöne kleine Schwester

Newcastle liegt in Australien und steht meist im Schatten der größten Stadt des Kontinents, Sydney. Dennoch kann die wesentlich kleinere, zweitälteste Stadt Australiens mindestens genauso auftrumpfen, denn seine Surfstrände und sein sonneniges, subtropisches Klima sind mindestens genauso reizvoll.

Des Weiteren kann Newcastle mit einem vielfältigen Angebot an Gastronomie, Nachtleben und Kultur prahlen und ist relativ zentral gelegen, sodass man leicht eine Rundreise machen und die weiteren Sehenswürdigkeiten des Landes in Angriff nehmen kann.

Chiang Mai: Geheimtipp Thailands

Chiang Mai ist die idealeAlternative zu der hektischen thailändischen Stadt Bangkok: Hier, im einstigen Lanna-Königreich, herrscht eine freundliche und weltoffene Atmosphäre zwischen gut erhaltenen Tempeln. Außerdem wächst die Zahl der Ökotouren und Abenteuertrips: Bei River-Rafting, Elefantenritten, Trekking und Mountainbiking wird selbst dem Abenteuerlustigsten sicher nicht langweilig.

Werbung
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.