By

Die griechische Insel Santorin, die in der Landessprache offiziell Thira genannt wird, ist eine wahre Perle in der Ägäis. Ein Paradies für den Urlaub.


Wenn man die Insel Santorin aus der Ferne betrachtet, könnte man denken, dass dort eine schneebedeckte Berglandschaft aus dem Meer ragt. Erst wenn man näher herangekommen ist, erkennt man die zahlreichen weißen Häuser, die sich auf der Insel dicht aneinanderdrängen und ihr ein wundervolles malerisches Äußeres verleihen. So wird das Dach des Nachbarn gerne mal zur eigenen Terrasse.

Santorin ist wie ein weltweites Aushängeschild für Griechenland und mit der Architektur und Natur der Prototyp des Postkartenmotivs.

Wissenswertes zur Insel

Für Sonnenanbeter ist Santorin die ideale Urlaubsinsel, denn besonders während der Sommermonate Juli bis September gibt es dort keinen Regen. Dann klettern auch die Temperaturen auf bis zu 29⁰ Grad, das Wasser kann bis zu 25⁰ Grad warm werden.

Die Insel lässt wohl das Herz von so manchem Geologen Höhe schlagen, denn hier finden sich zum Beispiel verschiedene Gesteinsvorkommen, unter anderem ist die Insel von Bimssteinschichten bedeckt. Die Beschaffenheit der Natur der Insel wurde in den vergangenen Jahrtausenden durch einige Vulkanausbrüche bestimmt.

Das Archipel, beziehungsweise die Inseln Thira, Thirasia und Aspronisi sind die Erhebungen einer sogenannten Caldera, eine durch Vulkanexplosionen entstandene kesselförmige Struktur, die teilweise vom Meer überflutet wurde.

Auch heute noch ist nach Erkenntnissen von Forschern Magmamasse unter Santorin vorhanden und die Insel wird im Hinblick auf vulkanische Tätigkeiten überwacht. Ein Vulkanausbruch ist also möglich, kann aber auch ausbleiben.

Urlaub auf der Sonneninsel

Santorin hat kulturell einiges zu bieten. Verschiedene Museen, darunter zum Beispiel das Prähistorische Museum, sowie das Kloster Profitis Ilias sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen.

Der wohl am höchsten frequentierte Ort für einen Urlaub auf Santorin ist Fira. Hier ballt sich der Tourismus und es wird gerade während der Hochsaison sehr voll. Der grandiose Ausblick lockt viele auf die Promenade.

Wer sich etwas abseits des Trubels bewegen möchte, der kann zum Beispiel die Orte Imerovigli oder Pirgos besuchen.

Besonders empfehlenswert ist es, den hiesigen Wein zu probieren, der auf der Insel durch die spezielle Bodenbeschaffenheit etwas ganz Besonderes ist.

Wer Urlaub auf der Ägäis Insel Santorin machen möchte, kann auf eine Reihe von günstigen Pauschalangeboten zurückgreifen, besonders wenn man frühzeitig bucht.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.