By

ErbalungaWas den Zugang zum Meer und die Vielfalt der Strände und Küstenlandschaften angeht, ist Frankreich im Vergleich zu den meisten anderen Ländern privilegiert. Gleich drei unterschiedliche Meere grenzen an das Territorium der „Grande Nation“, und dabei sind die französischen Überseegebiete noch gar nicht mit berücksichtigt. So verwundert es nicht, dass viele Franzosen den Urlaub am liebsten im eigenen Land verbringen – und viele Urlauber aus aller Welt Jahr für Jahr die französischen Küstenregionen bevölkern.

Sommerfrische im Norden – Urlaub auf den Spuren von Monet und Degas

Wenngleich die Atlantik- und die Mittelmeerküste bei vielen Urlaubsgästen besonders hoch im Kurs stehen, hält doch auch der Norden Frankreichs einige interessante Ziele bereit. Hier, an Nordsee und Ärmelkanal, ist das Klima frischer als im Süden und auch an heißen Sommertagen weniger drückend. Gerade in den Augen von älteren Menschen oder Familien mit kleinen Kindern ist dies oftmals ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Auch die Landschaften sind beeindruckend. Flache Küstenbereiche und Sandstrände wechseln sich immer wieder mit schroffer Steilküste ab. Imposante Felsformationen lassen sich beispielsweise in Étretat bewundern, und schon die Impressionisten des 19. Jahrhunderts wie Claude Monet und Edgar Dégas wussten das besondere Licht an der Küste zwischen Le Havre und Dieppe zu schätzen.

Surferparadiese am Atlantik – mondänes Leben und Romantik an der Côte d’Azur

Wer gern unter anspruchsvollen Bedingungen seine Surfkünste unter Beweis stellt, findet an der französischen Atlantikküste reichlich Gelegenheit dazu. Insbesondere südlich von Bordeaux bis zur spanischen Grenze gibt es ausgedehnte Sandstrände, an denen beinahe immer eine steife Brise weht. Mit der Düne von Pyla lässt sich hier übrigens auch Europas höchste Wanderdüne bewundern. Die gewaltigen Sandmassen erstrecken sich bei Arcachon über eine Länge von etwa 2,7 Kilometern entlang der Küste und türmen sich bis zu einer Höhe von 118 Metern auf. Am Mittelmeer – vor allem an der Côte d’Azur – finden Sie sowohl mondänes Strandleben, als auch verträumte, romantische Buchten mit kristallklarem Wasser. Wer sich im Urlaub unter die Reichen und Schönen mischen möchte, ist in St. Tropez an der richtigen Adresse – Romantiker sollten dagegen einmal die Buchten der Calanques in der Nähe von Marseille ins Auge fassen. Auch wenn der Weg dorthin mitunter etwas beschwerlich ist, wird Sie diese einzigartige Küstenlandschaft doch allemal für die Mühe entschädigen.

Reif für die Insel?

Auch wenn Sie sich im Urlaub gern auf eine Insel zurückziehen, hat Frankreich Ihnen eine Reihe von Möglichkeiten zu bieten. So ist beispielsweise die Insel Korsika im Mittelmeer ein bei vielen Franzosen ebenso wie bei Ausländern beliebtes Urlaubsziel. Und in den französischen Überseegebieten wie Martinique oder Tahiti können Sie so manches exotische Badeparadies mit karibischem oder pazifischem Flair entdecken.

Bild: Bob 8 – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.