By

Urlaub und Mongolei? Das mag auf den ersten Blick nach einer eher experimentellen Mischung klingen. Richtig – es klingt nur so. Tatsächlich ist die Mongolei als Urlaubsland nicht zu unterschätzen.

Nach der politischen und ökonomischen Wende 1990 hat die mongolische Regierung das Potenzial des Tourismus als wichtigen Wirtschaftszweig für das Land entdeckt und fördert diesen mit unterschiedlichen Programmen zunehmend.

Da die Mongolei ein außereuropäisches Land ist, setzt eine Urlaubsreise in das Land von Chinggis Khan voraus, dass man sich mit den Einreisebestimmungen und Sicherheitshinweisen auseinander setzt, um unnötige Schwierigkeiten zu vermeiden. Alle notwenigen Informationen kann man auf der Seite des Auswärtigen Amtes abrufen.

Ist diese Hürde genommen kann man sich voll und ganz den Kostbarkeiten dieses Landes hingeben.
Natur- und Kulturliebhaber kommen bei der landschaftlichen und kulturellen Vielfalt ganz auf ihre Kosten.
Das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum – die Hauptstadt Ulan Bator – bildet meist den Ausgangspunkt für die Entdeckung des Landes. Man hat die Qual der Wahl, ob man eines der vielen Museen u.a. das „Tchojdschin-Lamyn-Klostermuseum“, das „Bogd-Khan-Museum“ oder das „Zanabazar Museum der Schönen Künste“ besucht oder aber sich zwischen dem „Drama Akademie Theater“, dem „Akademie Theater für Oper und Ballett“ oder dem „Staatszirkus“ zu entscheiden versucht.

Hat man sich an Kunst und Kultur satt gesehen, dann kann man unweit von Ulan Bator im 37 Kilometer entfernten Gorkhi-Terelj Nationalpark die Naturschönheiten des Landes genießen. Der Park besitzt viele Felsformationen, die besonders für Kletterer interessant sein dürften, aber darüber hinaus auch sehr sehenswert für Nicht-Kletterer sind. Vor allem ein Felsen ist aufgrund seiner Form bei Touristen sehr beliebt – der Schildkröten-Felsen.

Inwieweit dieser Felsen tatsächlich einer Schildkröte ähnlich oder unähnlich ist, dass kann man gerne selbst mit eigenen Augen überprüfen. Caйн явaapaй! – Gute Reise, wie man auf mongolisch sagt.

Tags:
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.