Urlaubsziele mit Sonnengarantie

By

Wer dem kalten Winter entfliehen möchte und ein Reiseziel sucht, dass auch in den Wintermonaten viel Sonne bietet, sollte sein Glück auf den Kapverdischen Inseln versuchen. Dieses Sonnenziel ist rund sechs Flugstunden von Deutschland entfernt und zeichnet sich durch eine einzigartige Landschaft aus, die von Steinwüsten und grünen Gebirgen geprägt ist. Die insgesamt 15 Inseln befinden sich vor der westafrikanischen Küste und haben ganzjährig Temperaturen von mindestens 20 Grad.

Urlaub auf Kap Verde

Die beste Reisezeit ist in den Wintermonaten. Dann regnet es am wenigsten. Man sollte allerdings beachten, dass von den Kapverden nur neun Inseln bewohnt sind. Besonders empfehlenswert ist die Insel Boa Vista, die jedes Jahr Surfer und Taucher anzieht. Einen Tauchurlaub kann man aber auch auf den Inseln Sal, Santiago, Sap Vicente, Boa Vista oder Santo Antao hervorragend verbringen. In diversen Reiseführern erfährt man mehr zu unentdeckten Reisezielen wie den Kapverden.

Geheimtipp Essaouira

Unendliche Sandstrände und viel Kultur: Ein weiteres, lohnenswertes Urlaubsziel für eine Reise in den Wintermonaten ist der Geheimtipp Marokko, genauer die malerische Hafenstadt Essaouira. Diese erreicht man von Deutschland aus nach nur drei Flugstunden, womit sie ein ideales Ziel für Kurzurlauber ist. Essaouira befindet sich an der Atlantikküste und ist rund 170 Kilometer von Marrakesch entfernt. Die beste Reisezeit ist zwischen November und Februar, wenn sich die Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad bewegen. Besonders sehenswert ist die Altstadt von Essaouira, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Natur und Sonne satt auf Madeira

Ein Reiseziel mit Sonnengarantie ist definitiv auch die Insel Madeira. Selbst in den Wintermonaten fallen die Außentemperaturen nicht auf unter 20 Grad. Wer seinen Urlaub im Winter auf Madeira verbringen will, kann sich auf eine rund vierstündige Flugreise einstellen. Bereits beim Anflug erblickt man die exotische Landschaft der Insel, die in den Wintermonaten von Weihnachtssternen, Lorbeerwäldern und Akazien geprägt wird. Insgesamt gibt es auf der Vulkaninsel mehr als 1300 verschiedene Pflanzenarten, weshalb sie oft auch als „Insel des ewigen Frühlings“ bezeichnet wird. Daher ist Madeira besonders bei Wanderurlaubern beliebt. Sehenswert sind auf Madeira das Vulkanologie-Zentrum und die Höhlen von São Vicente, die ganzjährig geöffnet haben.

Foto: Fotolia, 1002294, rm

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.