By

Weihnachtsmärkte waren in Polen bis vor wenigen Jahren noch äußerst selten, stellen aber inzwischen einen wachsenden Trend dar. Und auch die Weihnachtsmärkte 2011 in Polen sind auf jeden Fall eine Reise wert und bieten vielerorts eine besinnliche Atmosphäre in traumhafter Kulisse.

Weihnachtsmärkte galten in Polen bislang als praktisch unbekannt und stellen einen neuen Trend dar, der sich erst seit ein paar Jahren in unserem Nachbarland verbreitet. Dass der Weihnachtsmarkt in Polen eher unüblich ist, hängt damit zusammen, dass in der Adventszeit in dem katholischen Land gefastet wird, während wir uns in Deutschland den leckeren Weihnachts-Schlemmereien hingeben. Doch der zunehmend lockere Umgang mit religiösen Bräuchen schafft nun auch in Polen mehr Freiraum für Weihnachtsmärkte und inzwischen haben sich aus den zunächst flohmarktähnlichen Märkten durchaus attraktive Reiseziele entwickelt, die mit hochwertiger Handwerkskunst und regionalen Köstlichkeiten um die Besuchergunst buhlen.

Weihnachtsmärkte in Polen: Die Großstädte entdecken den Trend

Die Großstädte Polens locken auch in diesem Jahr wieder mit besonderen Attraktionen, wobei sich die Städte untereinander einen regelrechten Wettbewerb um den schönsten Weihnachtsmarkt bieten. Der wohl bekannteste Weihnachtsmarkt in Krakau hält auch 2011 die alljährliche Krippen-Ausstellung bereit, bei der aus hunderten Weihnachtskrippen die schönste ausgewählt und gekürt wird. Der Weihnachtsmarkt in Krakau ist bereits seit dem 27. November geöffnet und findet noch bis zum 24. Dezember statt.

In Breslau halten hingegen, die für die Stadt typischen Zwerge Einzug in das weihnachtliche Treiben. Ein Geschenke verteilender Zwerg wandert über den Markt in der pittoresken Altstadt und rückt die Präsente heraus, wenn man drei mal die Zwergenkappe berührt. Geöffnet ist der Breslauer Weihnachtsmarkt seit dem 25. November bis zum 23. Dezember.

In der polnischen Hauptstadt Warschau kann man seit dem 26. November zwei Weihnachtsmärkte besuchen. Auf dem Altstadtmarkt sind bis zum 8. Januar 2012 rund 70 Stände zu finden, die regionale Leckereien und traditionelle Holzkunst und weihnachtliche Dekorationen zum Kauf anbieten. Etwas quirliger geht es dagegen auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Kulturpalast, Warschaus Wahrzeichen, zu. Hier locken u.a. ein Riesenrad und Rummelbetrieb besonders die jüngeren Besucher noch bis zum 24. Dezember an.

Der Weihnachtsmarkt in Olsztyn: Eskimodorf und Hundeschlittenrennen

Ein ganz besonderes Erlebnis verspricht wieder der Weihnachtsmarkt in Olsztyn (Allenstein) zu werden, welcher vom 8. bis 18. Dezember seine Pforten öffnet. Ein ganzes Eskimodorf mit Lagerfeuer und Hundeschlittenrennen sorgt für ein ganz besonderes Erlebnis und wird durch ein buntes Programm mit diversen Aktivitäten und Spielen abgerundet. Außerdem wird eine einzigartige Licht-und Schneeshow, sowie die Illumination der historischen Fassaden für eine unvergleichliche Atmosphäre sorgen.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.