By

© Fotolia Helmut Niklas

Die südafrikanische Stadt Kapstadt ist nach Johannesburg und Durban die drittgrößte Stadt in der Republik Südafrika. Kapstadt ist Sitz des südafrikanischen Parlaments und auch die Hauptstadt der Provinz Westkap. Die amtierende Bürgermeisterin ist Helen Zille. In der Stadt leben rund 2,3 Millionen Menschen. Im Rahmen der Fußball-WM der Herren vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 ist Kapstadt einer der Austragungsorte für die Vorrundenspiele und auch für ein Halbfinalspiel.

Gute Voraussetzungen am Kap

Insbesondere Kapstadt mit seinem Cape Town International Airport, bei dem sich um den zweitgrößten Flughafen Südafrikas handelt, bietet die optimalen Voraussetzungen dafür, dass hier eine große Zahl der ankommenden Gäste für die Fußball-WM abgewickelt werden können. Im Regelfall starten und landen hier Flüge auch ins Inland und auch in andere afrikanische Länder wie Kenia und Namibia. Darüber hinaus ist der Cape Town International Airport auch im Normalbetrieb der wichtigste Flughafen Südafrikas für die Verbindungen nach Amerika und Europa und auch Asien. Insbesondere ist der Cape Town International Airport auch gut an das öffentliche Verkehrsnetz der Stadt angebunden.

Aber auch ansonsten ist die Infrastruktur von Kapstadt sehr gut ausgebaut. So verfügt Kapstadt über die Metrotrail und auch über eine S-Bahnartige Regionalbahn. Darüber hinaus ist auch das regionale Busnetz – der Golden Arrow – gut ausgebaut. Allerdings ist das gesamt öffentliche Verkehrswesen mit europäischen Standards nicht vergleichbar. Einige der Milliarden US-Dollar, die im Rahmen der Vorbereitung auf die Fußball-WM in die Stationstandorte investiert wurden und den Ausbau der dortigen Infrastruktur, sind auch nach Kapstadt geflossen. Insbesondere wird den Europäern die Konzeption Kapstadts als autofreundliche Stadt gefallen, werden aber vermutlich auch auf die Menschen auf der Autobahn unter Umständen irritiert reagieren. Doch sind diese als Fußgänger auf Autobahnen unterwegs, um überhaupt die Chance zu erhalten an einen bestimmten Ort zu kommen.

Das Green Point Stadium

Das Stadion in Kapstadt, in dem einige der Vorrundenspiele stattfinden werden und auch ein Halbfinalspiel, ist das Green Point Stadion. Dieses bietet insgesamt zur Fußball-WM 68.000 Menschen Platz. Auch nach der Fußball-WM wird diese Multifunktionsarena aber weiter genutzt werden, und zwar für Spiele der heimischen Fußballmannschaften. Dann allerdings wird die Zuschauerzahl auf 55.000 reduziert sein. Gekostet haben soll das Station ca. 280 Millionen Euro. Der Platz für dieses Fußballstation ist im Übrigen gut gewählt. Das
10,6 Hektar große Gelände im Stadtteil Green Point, auf dem das Station steht, ist nur wenige Gehminuten entfernt vom beliebten Hafenviertel Victoria- und Alfred-Waterfront, wo sich auch ein großes Einkaufszentrum befindet. Kapstadt ist nach allgemeiner Meinung von seiner Infrastruktur her gut gerüstet für die Fußball-WM 2010.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.