By

Los Gigantes heißt die atemberaubende Felsenküste im Westen von Teneriffa, an der die Berge rund einen halben Kilometer fast senkrecht ins Meer fallen. Und so großartig sind auch die Pauschalreisen Kanaren, denn das Klima ist das ganze Jahr sehr mild und hat sogar im Winter noch 17 Grad im Durchschnitt. Und das macht die Inseln Teneriffa, Gomera, La Palma und Fuerteventura zum begehrten Ziel und die Pauschalreisen Kanaren zu einem lohnenswerten Trip. Denn die Kanaren liegen westlich von Marokko mitten im Atlantik, gehören aber zu Spanien. Hotels, Strände und touristische Infrastruktur sind deshalb hochentwickelt.

Egal, wonach Sie bei Pauschalreisen Kanaren suchen: Es ist für alles gesorgt. Durch die Lage mitten im Atlantik gibt es hohe Wellen, die zum Surfen oder Windsurfen einladen. In den zahlreichen Yachthäfen finden Sie bestimmt ein Segelboot, mit dem Sie rund 120 Kilometer vor der afrikanischen Küste mal aufs Meer gehen können. Wer sich das Meer von unten ansehen will, kann auf Pauschalreisen Kanaren sogar U-Boot Tauchtrips buchen. Und danach beim Hochseeangeln vor Gomera mal schauen, welcher Fisch so an den Haken geht. Erfreulich, dass man bei ein wenig Glück auf Pauschalreisen Kanaren sogar Delfine im Meer beobachten kann. Noch mehr Action gibt es an überall an den Stränden, wo Kitesurfen, Wasserski oder Paragliding den Badespaß abrunden.

Jede Menge Strand – Pauschalreisen Kanaren

Obwohl einige Inseln wie Lanzarote aus Vulkangestein sind und überall Steilküsten sind, gibt es dazwischen auch jede Menge Sandstrände. Und der ist nicht nur aus Kies, sondern an einigen Stellen sogar aus dunklem Vulkanstein, den das Meerwasser über Jahrtausende zu kleinen Körnchen kleingerieben hat. FKK-Freunde finden bei den Pauschalreisen Kanaren auch Nackbadestrände. Teilweise gibt es auch herrliche Sanddünen bei Pauschalreisen Kanaren zu genießen.

Pauschalreisen Kanaren – ab ins Gebirge

Die Kanaren sind auch von Gebirgen durchzogen. Das ideale Ziel auch zum Wandern. So kann ein Teil der Inseln wie z.B. Teneriffa komplett auf den alten Rundwanderwegen in einer Woche umrundet werden. Oder man nimmt die Vulkanroute in Teneriffa, bei der man bis zu einer Höhe von über 2400 Metern die alten Vulkane hoch und wieder runter klettern kann. Und wem das bei den Pauschalreisen Kanaren zu anstrengend ist, wird sich über die vielen Golfplätze freuen. Überhaupt gibt es auf Pauschalreisen Kanaren viel Natur – z. B. im Nationalpark Garajonay auf La Gomera oder im Landschaftspark Betancuria auf Fuerteventura. Am Strand Costa Calma gibt es auch faszinierende Unterwasserwelten beim Tauchen zu entdecken.

Wellness und Thermalbad – Pauschalreisen Kanaren

Auf Pauschalreisen Kanaren gibts auch was für die Gesundheit zu tun: Auf El Hierro gibt es zum Beispiel ein Thermalbad an der Küste von Sabinosa. Auch in vielen anderen Hotels gibt es Wellness-Anwendungen – egal ob Thalasso-Therapie oder Whirlpool. Wem das auf Dauer zu langweilig ist, kann auf den Pauschalreisen Kanaren jede Menge Kultur genießen: Es gibt prähistorische Ruinen, mittelalterliche Paläste und Museen mit traditioneller, aber auch moderner Kunst. Sogar den Bauern ist ein eigenes Museum auf Lanzarote gewidmet. Kinder und Erwachsene können im Oasis-Park auf Fuerteventura Kamelreiten sowie Krokodile, Zebras und Nilpferde bewundern, aber auch den Achterbahn-Nervenkitzel auf Pauschalreisen Kanaren für einen fairen Preis genießen.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.