By

Das Land am Horn von Afrika ist ein Traumziel für viele, die dem Alltag entfliehen und eine einmalige Reise unternehmen möchten. Südafrika lockt Besucher mit seiner unglaublichen landschaftlichen Vielfalt, seiner faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt und seinen kulturellen Gegensätzen. In keinem anderen Land des Kontinents treffen europäische und afrikanische Einflüsse so unvermittelt aufeinander.

Natur-Highlights ohne Grenzen

Schon die Größe Südafrikas ist für unsere Maßstäbe ungewohnt: Über 1,2 Millionen Quadratkilometer Fläche umfasst das Land. 3.000 Kilometer Küste erstrecken sich zwischen Indischem Ozean und Südatlantik. Mobilität ist daher gefragt, wenn Sie Südafrika entdecken wollen. Ob mit dem Luxuszug, dem Auto oder dem Motorrad – Entfernungen sind zurückzulegen. Naturerlebnisse stehen bei Reisenden besonders hoch im Kurs. Nicht nur im bekannten und größten Kruger-Nationalpark, sondern auch in den zahlreichen anderen Nationalparks des Landes können Sie Safari-Eindrücke gewinnen – Löwen, Elefanten, Nashörnern und Giraffen kommen Sie so nah wie nie zuvor. Darüber hinaus hat die Natur Südafrikas Besuchen noch viel mehr zu bieten: Traumstrände, die Gipfel der Drakensberge mit alpinen Höhen, die Inlandssteppe Karoo oder die Wüstenregionen der Kalahari, die sich bis ins benachbarte Namibia und Botswana ausdehnt.

Metropolen mit Gegensätzen

Der Südzipfel Afrikas verfügt über viele urbane Zentren. Zwei ragen besonders heraus: Johannesburg und Kapstadt. Die Stadt am Kap der guten Hoffnung steht wie keine andere für die europäische Besiedlung Südafrikas. Niederländische Buren und später auch die Engländer kamen hierher. Heute ist Kapstadt multikulturell geprägt und wegen seiner Lage und Atmosphäre bei Touristen besonders beliebt. Das Kapweinland im Umfeld mit bekannten Orten wie Stellenbosch, Franschhoek und Paarl gehört zu den fruchtbarsten und lieblichsten Regionen des Landes. Ganz anders präsentiert sich dagegen  Johannesburg: Die geschäftige City mit ihren glitzernden Hochhausfassaden steht in starkem Kontrast zu den ausgedehnten Townships am Rande wie zum Beispiel Soweto.

Ans andere Ende der Welt

Wegen seines sonnigen, aber nicht zu heißen Klimas ist Südafrika ein ideales Reiseland. Besonders zu empfehlen sind die Monate Oktober bis April, denn dann herrscht auf der Südhalbkugel Sommer. Die touristische Infrastruktur Südafrikas hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt, der Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Auch die Anreise ist kein Problem: Die Flughäfen Kapstadt und Johannesburg werden regelmäßig angeflogen (der Flug kann zum Beispiel bei africa-flights.de gebucht werden).

Bildurheber: Worldwide Pictures – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.