By

München/Berlin – Campingurlauber können die Reservierung auf einem Platz nicht wegen schlechten Wetters kostenlos stornieren. «Sie bleiben zumindest anteilig auf den Kosten sitzen», erklärt Tatjana Halm, Juristin bei der Verbraucherzentrale Bayern.

Denn schlechtes Wetter wie der derzeitige Dauerregen zählt rechtlich zum allgemeinen Lebensrisiko. Bis zu welchem Tag vor Ankunft Camper eine Reservierung stornieren können, ist individuell in den AGB der jeweiligen Anlage geregelt.

Einen branchenweiten Standard gibt es nach Angaben des Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland nicht.

Fotocredits: Holger Hollemann
(dpa/tmn)

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.