By

Am Thema Animation scheiden sich immer noch die Geister. Die einen freuen sich über die kostenfreien Angebote, die anderen können sie nicht ausstehen. Ich zähle zu den leidenschaftlichen Animationsgegnern. Von mir aus könnte Animation ganz abgeschafft werden.

Bei Kindern lasse ich ja einiges durchgehen, die dürfen auch zur Minidisco tanzen oder lustige Poolspiele machen. Aber erwachsene Menschen sollten in der Lage sein, sich selbst zu beschäftigen, ohne von professionellen Bespaßern dazu genötigt zu werden.

Es ist eine gute Sache, wenn es Sportangebote gibt, an denen man teilnehmen kann. Nur sollte damit nicht das ganze Hotel beschallt werden. In vielen Fällen artet die Animation einfach aus. Es gibt nichts Schlimmeres, als im Urlaub schon morgens von lauter Musik geweckt zu werden. Will man gemütlich die Sonne genießen und ein wenig entspannen, wird man quasi von der Liege gezerrt, um an irgendwelchen bescheuerten Spielen teilzunehmen. Abends geht es dann mit semi-professionellen ABBA/Michael Jackson/Grease-Shows oder fürchterlichen Karaoke-Einlagen von betrunkenen Hotelgästen weiter. Am Ende werden erwachsene Menschen dazu aufgefordert, den Clubtanz zu tanzen und machen begeistert mit. Geht’s noch?

Bis sich das ändert, wähle ich lieber bewusst Hotels mit dezenter Animation und verbringe meine Tage am Strand statt am Hotelpool und auf dem Balkon statt an der Bar.


IMG: maconga – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.