Whitehaven Beach

By

Nach dem langen, kalten und grauen Winter verspürt so mancher Lust nach Sonne, endlosen Stränden und Meer.

Ein Traumziel dürfte der Whitehaven Beach an der australischen Ostküste sein. Mit einem Quarzgehalt von 99,7 Prozent ist er der weißeste Strand der Welt und erstreckt sich über eine länge von acht Kilometern.

Whitehaven Beach ist eigentlich eine Insel, heißt Whitsunday und liegt im Bundesstaat Queensland in Australien.

Am besten erreicht man Whitehaven Beach von Hamilton Island oder Airlie Beach. Doch der Traumurlaub, den diese Insel zu versprechen scheint, wird  man dort nicht finden.

Denn die ganze Insel ist ein Nationalpark. Es gibt dort keinerlei Hotels oder Strand/Ferienhäuser, einzig ein Campingareal im südlichen Teil von Whitehaven Beach wird man finden.  Dem Naturschutz sei Dank, denn denn so wird dieses himmlische Stück Erde, welches zum  „World Heritage“ Erbe gehört, hoffentlich noch lange erhalten bleiben.

Aber es gibt tägliche Fährverbindungen nach

Whitehaven Beach

, dank welcher man Whitehaven Beach wenigsten stundenweise oder auch tageweise genießen kann.

Solltet ihr also irgendwann man in Australien einen Strandurlaub machen, stattet Whitehaven Beach unbedingt einen Besuch ab. Das türkis-blaue Meer und der wirklich weiße Strand erwecken den Eindruck, im Paradies zu sein.

Eine Aussichtsplattform bieten die Möglichkeit, sich den Whitehaven Beach in seiner ganzen Schönheit anzusehen. Aber auch die anderen Inseln sollte man sich angucken, denn sie bieten gute Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten.

Die unglaubliche Farbenpracht der Korallenriffe, bspw. die dess“Great Barrier Reefs“, sollte man sich nicht entgehen lassen.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.