By

BarcelonaBarcelona ist die Hauptstadt Kataloniens. Ihre Lage am Mittelmeer erweckt ein besonderes Lebensgefühl. Und zu dem ganz besonderen Lebensgefühl hier in Barcelona gehören nicht nur Szeneläden, Sandstrand oder Jugendstilbauten, sondern besonders auch gutes Essen. Ein gutes Glas Wein zum Lunch, ein wundervolles Menü zum Abendessen. Das ist es, was nicht nur die Einheimischen lieben. Jeder Besucher der Stadt ist gut beraten, sich eine der vielen guten Unterkünfte zu mieten, um die Kunst und das Essen in Barcelona in vollen Zügen genießen zu können.

Kultur in Barcelona

Viele berühmte Gebäude wurden in einer eigenen Form des Jugendstils erbaut, dem Modernismus. Antoni Gaudi ist einer der prominentesten Vertreter dieser Baukunst. Er schuf die sieben großen Bauwerke. Dazu gehören die Casa Milá und die immer noch unvollendete Kirche Sagrada Familia, an der bereits seit 1882 gebaut wird. Alle sieben Bauwerke wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Genauso wie die Bauwerke Hospital de Sant Pau und Palau de la Mùsica Catalana, von Lluis Doménech i Montaner. Große Museen der Stadt zeigen die Werke großer Künstler. Der Fernsehturm, der Torre Agbar, der Árc de Triomf, der Parc de la Ciutadella und der zoologische Garten gehören zu den Highlights bei den Besuchern der Stadt.

Kulinarik in Barcelona

Ein Tag in Barcelona startet meistens mit einem vino tino oder vino blanco, frischem Orangensaft und Café on leche zu Schinken-Toast. Zu dem Lebensgefühl der Barcelonier gehört das gute Essen. Ganz gleich ob in Gourmetrestaurants (hier finden Sie eine Auswahl von guten Gourmet-Restaurants in Barcelona), in szenigen Tapas-Bars, rustikalen Restaurants, Feinkostläden oder in Markthallen. Es wurden in den letzten Jahren viele neue Restaurants und Bars eröffnet, deren Tische auch unter der Woche meistens voll besetzt sind. Und wenn der Magen knurrt, steht man vor der Wahl. Soll es ein Gourmet-Menue sein, Fisch oder eine urige kleine Mahlzeit an der Bar la Plata. Hier stehen Menschen mit einem Rosé in der Hand und knabbern bei lebhafter Unterhaltung kleine frittierte Fische. In der Bar Palma wird der Hauswein direkt aus großen Eichenfässern gezapft. Würste und Schinken hängen unter der Decke und bekommen im Zigarettenqualm ihre spezielle Tabaknote. In Barcelona kann man die ungewöhnlichsten Gerichte kosten. Die landestypische Küche allerdings bevorzugt Meeresprodukte. Als Beilage gibt es oft frisches und gebackenes Gemüse, dem Knoblauch und Kräuter den notwendigen Geschmack verleihen.

Ein Traum von Kultur und Kulinarik

Barcelona ist schon seit langer Zeit ein Ziel für Besucher aus aller Welt. Die Unterkünfte befriedigen jeden Anspruch. Und wenn man eine sehens- und erlebenswerte Stadt kennenlernen möchte und kulinarische Köstlichkeiten genießen will, dann ist man hier in Barcelona genau richtig. Ob Gourmetmenü oder kleine frittierte Fische – alle erfüllen sie auf ihrem Gebiet den Anspruch an kulinarische Vollkommenheit.

Foto: Denis Babenko – Fotolia.de

Werbung