By

Schier endlose, weiße Sandstrände, obendrein auch noch menschenleere und eingerahmt von Felsen- ein Traum, glauben Sie? Auf Fuerteventura wird er Wirklichkeit. Die Strände sind das Markenzeichen von Fuerteventura. Doch auch ihre wilden Steilküsten und spektakuläre Vulkankrater machen die drittgrößte Insel der Kanaren zu einem verlockenden Reiseziel. Lesen Sie hier alles, was Sie über Fuerteventura wissen müssen. Lassen Sie sich gefangen nehmen von dem Zauber der Kanaren und buchen Sie ganz bequem direkt hier Ihren nächsten Traumurlaub.

Sehenswürdigkeiten auf Fuerteventura

Das Markenzeichen Fuerteventuras sind, wie gesagt, die Strände. Ob in den meterhohen, feinsandigen Dünen von Corralejo im Norden von Fuerteventura oder an den kilometerlangen, mal schwarzen, mal weißen Sandstränden im Süden, hier findet jeder sein Traumstrand.
Eine weitere Sehenswürdigkeit im Inselinneren ist das Ecomuseo de Algocida in Tefia. Hier wurden verfallene Bauernhöfe liebevoll restauriert. Sie lassen das alte Inselleben wieder aufleben. Steinmetze, Bäcker, Stellmacher und Stickerinnen zeigen, wie die Bewohner Fuerteventuras gelebt haben, bevor die ersten Touristen die Insel für sich entdeckten.
Für kulturell- und historisch interessierte Besucher Fuerteventuras sind die Felszeichnungen der Guanchen ein absolutes Muss. Die Guanchen sind die großen und hellhäutigen Ureinwohner Fuerteventuras. Sie haben auf der ganzen Insel ihre Spuren hinterlassen. Zu besichtigen sind die Felszeichnungen unter anderem am Barranco del Cavadero und am 401 Meter hohen Montaña Tindaya.

Surfen auf Fuerteventura

Ähnlich wie Gran Canaria ist Fuerteventura ein Paradies für Wassersportler, insbesondere für Windsurfer. Wellenreiter kommen besonders an der Westküste auf ihre Kosten, Windsurfer sind im Norden bei Corralejo oder an der Ostküste gut aufgehoben. Hier hat sich mittlerweile auch das Kite-Surfen etabliert

Wetter auf Fuerte und den Kanaren

Durch die Nähe zum afrikanischen Kontinent bietet Fuerteventura rund 300 Sonnentage pro Jahr. Perfekt für Sonnenanbeter! Allerdings wird es wegen des maritimes Klimas und einer lauen Meeresbrise selten zu heiß auf der Insel. Im Gegensatz zu den anderen Inseln der Kanaren fällt auf Fuerteventura fast das ganze Jahr über kein Regen. In den Wintermonaten kann es zwar bewölkt sein, aber es gibt im Schnitt nur etwa 16 Regentage im Jahr.

Beste Reisezeit für Fuerteventura

Da auf Fuerteventura fast immer eine Temperatur von 24° bis 26° Grad herrscht und das Wasser des Atlantiks konstant zwischen 20-23° Grad liegt, ist die Insel das ganze Jahr ein empfehlenswertes Reiseziel, vor allem aber in der Zeit zwischen März und November. Windsurfer sollten wegen der starken Winde in den Sommermonaten Juli und August nach Fuerteventura reisen.

Sprache und Währung

Auf Fuerteventura wird zwar Spanisch gesprochen, doch deutsche Urlauber müssen sich keine Sorge Verständigungsschwierigkeiten mit Einheimischen machen. Mittlerweile sind vor allem die Feriensiedlungen von Costa Calma bis Morro Jable fast zu hundert Prozent auf deutsche Gäste eingestellt.

Pauschalreisen und Last Minute nach Fuerteventura

Ob geplante Pauschalreisen oder ein spontaner Last-Minute-Trip, Fuerteventura ist ein ideales Urlaubsziel für das ganze Jahr. Ein Flug von Deutschland nach Fuerteventura dauert lediglich vier Stunden. Flüge starteten zudem von den meisten größeren deutschen Flughäfen. Tipp: Am besten zwei Wochen vor Abreise buchen. Wie beim Sommerschlussverkauf im Textilhandel werden bis dahin noch nicht gebuchte Reisen verbilligt angeboten.

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.