By

Klippe auf MallorcaAbseits von Partys am Ballermann mit Touristenhorden, offenbart sich für Besucher ein idyllisches und kulturell reiches Mallorca. Wer über den Sangria-Eimer hinweg blickt, sieht eine Insel, die eine ursprüngliche Landschaft besitzt und ihre Traditionen pflegt. Denn die größte Insel der Balearen, bietet eine Vielzahl an möglichen Unternehmungen an.


Die Stadt am Meer

Mit ihrer Hauptstadt La Palma direkt am Meer, punktet die Insel mit einer historischen Altstadt, urbanem Flair und Tradition. Die fast autofreie Innenstadt ist schon von weitem Dank der gotischen Kathedrale La Seu sichtbar. Wer mit dem Auto Unternehmungen plant, lässt es am Besten in einem der Parkhäuser stehen.
Autofahrer können sich im Parkhaus unter der Kathedrale ein Fahrrad kostenlos mieten und durch die Stadt radeln. Belohnt werden Besucher mit vielen gut erhaltenden historischen Gebäuden, Kirchen und Museen.
Von La Palma bieten sich sehr viele Ausflüge an, da die Stadt über viele Straßenzüge mit allen Orten der Insel verbunden ist.

Ausflugsziele fern ab der Partymeile

Ein der vielen möglichen Ausflüge von La Palma aus, ist die Gemeinde Sóller.
Wer möchte, kann mit dem Zug direkt zur der kleinen Gemeinde Sóller fahren. Dieser Ort ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Hauptstadt verbunden und wer in der nostalgischen Bahn „Roter Blitz“ sitzt, wird spüren, wie das Reisen vor 100 Jahren war. Dort angekommen, erstreckt sich eine lange Strandpromenade und ein kleiner Hafen ergänzt das Bild. Bei Sonnenschein lohnt sich ein Besuch im Botanischen Garten, dem Jardí Botànic de Sóller. Besonders ruhig ist es hier nur in der Nebensaison, da Sóller mit seinen Buchten und Bergen zu den beliebten Urlaubszielen auf der Insel gehört. Zu den empfehlenswerten Tipps gehört ein Urlaub in Sóller während der Mandelblüte.
Ebenfalls im Norden der Insel ist der verträumte Ort Valldemossa, der in einer wilden Landschaft eingebettet ist. Im Ort stehen die Kirche Santa Catalina und das Kloster Cartoixa de Valldemossa. Hier sollen die Schriftstellerin George Sand und Frédéric Chopin schon überwintert haben und deren Urlaub oder schöpferische Tätigkeit wird bis heute mit Reliquien bedacht.
Im Landesinneren vom Mallorca ist die Gemeinde Sineu eines der lohnenswerten Ausflugsziele. Die Kirche Santa Maria de Sineu bildet das Zentrum des Ortes, in dem sich Araber einst niederließen. An den arabischen Einfluss wird jeden Mittwoch erneut auf dem Bauernmarkt erinnert. Arabische Siedler förderten einst in Sineu den Obst- und Gemüseanbau. Geblieben ist bis heute ein sehr ursprünglicher Bauernmarkt mit Ziegen und regionalen Produkten.
Tolle Ausflüge im Urlaub sind auch zu den schroffen Küsten von Mallorca empfehlenswert. Der nördlichste Zipfel Cap Formentor, zählt zu den besonderen Tipps. Sportliche erreichen diesen abseits gelegenen Ort und seinen Leuchtturm per Rad. Aber die Mehrzahl der Besucher schlängelt sich mit Autos zum Aussichtspunkt. Der Wind und das Meer haben dieser Steilküste ihr Gesicht gegeben und Besucher sollten sich Zeit nehmen, um das Panorama zu genießen.

Mallorca anders entdecken!

Wer bei Mallorca nur an den Ballermann denkt, kennt die Insel noch nicht. Die idyllischen Ausflugsziele an den Küsten und im Herzen der Insel hingegen, sind allerdings die besseren Tipps für Touristen. Denn lange bevor der Ballermann zum Mekka feiernder Touristen wurde, schätzten Besucher die beeindruckende Natur und die lange kulturelle Geschichte der Insel.
Weitere interessante Tipps zu Ausflügen auf Mallorca finden Sie unter: www.mallorcaausfluege.com.

Bild zum Artikel: Wolfgang Zintl – Fotolia

 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.